+

18-Jähriger zu schnell unterwegs: Unfall

Mittelstetten – Ein Fahranfänger hat in der Nacht auf Sonntag um kurz nach ein Uhr eine gefährliche Situation unterschätzt. Doch er hatte Glück.

Der junge Mann war in seinem VW Golf auf der Kreisstraße von Mittelstetten Richtung B 2 unterwegs. Er fuhr mit zu hohem Tempo in die Straßeneinmündung und machte daraufhin eine Vollbremsung. Bei dem Manöver streifte er eine Verkehrsinsel. 

Das Auto schlingerte und landete auf der anderen Straßenseite im Wald. Der Mann hatte Glück: Sein Pkw kam zwischen den Bäumen zum halten. Allerdings hat das Auto nur noch Schrottwert. Es entstand ein Schaden von rund 8000 Euro. Der 18-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. 

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren

Kommentare