Nach 22 Jahren hat es ausgedient

Feuerwehr bekommt neues Auto

Mittelstetten - Die Mittelstettener Feuerwehr kann sich auf ein neues Auto freuen. Der Gemeinderat stimmte jetzt der Anschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (HLF) zu.

Das moderne HLF 20 wird mit einem Preis von 360 000 Euro veranschlagt, dazu soll ein Puffer von 1,5 Prozent kommen. Nach Ansicht der Wehr, die in halber Mannschaftsstärke die Sitzung verfolgte, braucht es für die erweiterten Aufgaben und das höhere Einsatzaufkommen ein anderes Fahrzeug als den 22 Jahre alten LF 8/6. Mit den 600 Litern Wasser, die man bisher mitführen konnte, bewege man sich seit Jahren an den Grenzen des Vertretbaren, hatte Kommandant Oliver Dambeck in seinem Antrag geschrieben. Kreisbrandrat Hubert Stefan unterstützte die Anschaffung auch im Hinblick auf die Ausstattung der umliegenden Feuerwehren. (op)

Auch interessant

Kommentare