Elternbeiträge steigen um über 9 Prozent

Auch in Mittelstetten: Kinderbetreuung wird teurer

Mittelstetten – Auch in Mittelstetten sind die angeblich konkurrenzlos günstigen Kita-Gebühren nicht mehr zu halten.

Der Gemeinderat beschloss zwar keine Gebührenerhöhung, die Betreuung im Kinderhaus „Konfetti“ wird jetzt aber durchgehend für zwölf Monate berechnet – so wird es künftig in der ganzen Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf sein. Bisher wurde für den August nur ein Ferien-Obolus fällig, der wesentlich niedriger war als die Gebühr in den übrigen Monaten. 

Die Elternbeiträge steigen so um über neun Prozent, bleiben aber verhältnismäßig günstig: Bis zu vier Stunden täglich in der Krippe kosten monatlich 85 Euro, über acht Stunden im Kindergarten 111 Euro. Wie im Gemeinderat deutlich wurde, wird es bei dieser Anpassung nicht bleiben. Angesichts des ständig steigenden Defizits (zuletzt 190 000 Euro) werde auch über eine normale Gebührenerhöhung zu reden sein, hieß es. 

Ähnliches hatte zuletzt s der Rechnungsprüfungsausschuss des Gemeinderats angeregt. Bürgermeister Andreas Spörl (CSU) wollte aber eine deutliche Gebührenerhöung „in einem Schwung“ vermeiden. Es bleibt bei den bisherigen Ermäßigungen für Geschwister-Kinder. Die Erhöhung gilt bereits ab September.

op

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare