Mittelstetten

Der digitale Arbeiter kommt

 Die Beschäftigten der Gemeinde müssen (oder dürfen) künftig keine Stundenzettel als Arbeitszeitnachweis mehr ausfüllen. 

Mittelstetten –Der Gemeinderat beschloss für die Mitarbeiter des Bauhofs und die Reinigungskräfte jetzt eine so genannte „digitale Zeiterfassung“, die mittels stationärer und mobiler Terminals das Kommen und Gehen der Beschäftigten registrieren soll. Korrekte und nachprüfbare Arbeitszeitnachweise schreibt unter anderem das Mindestlohngesetz vor. Außerdem bedeutete die händische und schriftliche Erfassung einen erheblichen Verwaltungsaufwand. „Momentan wird verdammt viel Papier produziert,“ sagte Bürgermeister Andreas Spörl (CSU) bei der Sitzung.

Vorreiter in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf wird Mittelstetten außerdem mit der zusätzlichen „Arbeitsmengenerfassung“. Damit soll deutlich werden, wieviele Stunden etwa ein Bauhof-Mitarbeiter am Friedhof, in der Kläranlage oder im Kinderhausgarten verbringt. Dadurch wiederum können die Personalkosten den einzelnen Haushaltsstellen konkreter zugeordnet werden. Gebhard Dörr (CSU) vermisste zwar eine Stellungnahme des Personalrates zu der Umstellung, das neue System wurde gleichwohl einstimmig beschlossen.  (op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Projekt Kammerchor: „Man ist näher dran am Publikum“
Kirchenkonzerte, Opernaufführungen, Faschingskonzerte – der Philharmonische Chor ist vor allem für seine Mammut-Produktionen bekannt. 
Projekt Kammerchor: „Man ist näher dran am Publikum“
Grafrath sagt Nein zur Wohnbaugesellschaft
Die Gemeinde wird sich nicht an der interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck beteiligen. Der Gemeinderat sah mehrheitlich keinen Nutzen im …
Grafrath sagt Nein zur Wohnbaugesellschaft
Auf der Brücke über die Straße zum Firmen-Neubau
Das Mammendorfer Institut für Physik und Medizin an der Oskar-von-Miller Straße 6, das seit 1982 medizintechnische Geräte entwickelt und produziert, plant einen …
Auf der Brücke über die Straße zum Firmen-Neubau
79-Jähriger geht mit Beil auf Olchinger los
Ein seit längerem währender Streit ist jetzt in Olching eskaliert. Ein Senior zückte sogar ein Beil.
79-Jähriger geht mit Beil auf Olchinger los

Kommentare