Aus Frust

Gemeinderat verlässt seine Wählergruppe

Überraschung für die gebeutelte Wählergruppe Bürgernah/Unabhängig (BU). Am Montag nach der Gemeinderatssitzung übergab Heinz Nebl seine Austrittserklärung an seine zwei Fraktionskollegen und den im Publikum anwesenden Vorsitzenden Sven Buchmann.

Mittelstetten – Der 65-Jährige, 22 Jahre bei der BU, darunter 20 Jahre als Vorsitzender, begründet seinen Schritt gegenüber dem Tagblatt mit der Profillosigkeit der BU. Seit Monaten fänden kaum Vorstandssitzungen statt. Es gebe keine klaren Positionen etwa zur Dorfentwicklung, in der Öffentlichkeit finde die Wählergruppe praktisch nicht mehr statt. Auch in der derzeit umstrittenen Frage eines Gewerbegebietes geht Nebl auf Distanz zu seiner bisherigen Fraktion.

Die BU, die bis 2012 über zwei Jahrzehnte den Bürgermeister stellte, hat damit noch zwei Sitze im 13-köpfigen Gemeinderat. Vor drei Jahren war bereits Alois Bögl zur SPD gewechselt. Nebl, der 2014 die Bürgermeister-Wahl gegen Andreas Spörl (CSU) verloren hatte, will als fraktionsloser Gemeinderat weiterarbeiten. (op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik an Nahverkehr und Nahversorgung
Das Aufreger-Thema Rahmenplan hatte Kottgeiserings Bürgermeisterin Sandra Meissner (BV) mit einem Planungsstopp wenige Tage zuvor abgeräumt. Daher ging es in der …
Kritik an Nahverkehr und Nahversorgung
Althegnenberger fordert: „Aufhören mit dem Zupflastern“
Schon bei der Anzahl der Anwesenden in der Turnhalle hatte sich angedeutet, dass diese Althegnenberger Bürgerversammlung wohl nicht so lange dauern würde. In der …
Althegnenberger fordert: „Aufhören mit dem Zupflastern“
Couch in Flammen: 20.000 Euro Schaden
Feuerwehren aus Aich, Fürstenfeldbruck und Landsberied haben am Freitag gegen 19 Uhr einen Zimmerbrand an der Dorfstraße in Aich gelöscht. 
Couch in Flammen: 20.000 Euro Schaden
Plakat ins Gleis geworfen – Vollbremsung im Regionalzug
Weil Unbekannte in der Nacht auf Sonntag ein Plakat von einer Tafel gespachtelt und am Bahnhof Türkenfeld ins Gleis geschmissen hatten, musste die Zugführerin eines …
Plakat ins Gleis geworfen – Vollbremsung im Regionalzug

Kommentare