Bürgermeister Spörl

Mittelstetten

Info-Abend zur Klärwerk-Sanierung

Dass über die Sanierung der Kläranlage hinter verschlossenen Türen beraten wurde, hat zu einem kleinen Nachspiel geführt. 

Mittelstetten – In der Aktuellen Viertelstunde der jüngsten Gemeinderatssitzung warf ein Zuhörer den Politikern vor, die Bürger vor vollendete Tatsachen zu stellen – statt sie frühzeitig, etwa auf einer Informationsveranstaltung, einzubinden.

Die Ertüchtigung des Abwasserwerks soll über Einmal-Beiträge von den Mittelstettenern direkt finanziert werden, die Kosten liegen bei knapp einer Million Euro. Über die Art der Finanzierung – auch eine langfristige Deckung über die Abwassergebühren oder eine Mischform wären möglich – hatte der Gemeinderat in einer nichtöffentlichen Sitzung beraten. Lediglich die eigentliche Entscheidung wurde dann nach nur wenigen Wortmeldungen auch vor Publikum getroffen.

Bürgermeister Andreas Spörl (CSU) verteidigte das Vorgehen. Er könne die Bevölkerung „nicht über nicht beschlossene Dinge informieren“. Natürlich sei es möglich, den Bürgern Alternativen vorzustellen und ihre Meinung einzuholen, erwiderte der Zuhörer.

Nachträglich sollen die Mittelstettener nun aber doch mitreden können. Für Mittwoch, 7. Februar, ist ein Informationsabend zur Klärwerkssanierung mit dem Fachplaner und dem Kämmerer vorgesehen.  op

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spiele zu Ehren der Seligen Edigna
Der Countdown läuft für die Vorstellungen der 7. Edigna-Spiele. Jetzt wurde die Festbroschüre präsentiert – und zwar im Gemeinschaftshaus in Puch vor der Linde im …
Spiele zu Ehren der Seligen Edigna
Obwohl kein Geld da ist: Studie prüft zusätzliche Unterführungen in Gröbenzell
Seit Jahrzehnten wird im Gemeinderat immer wieder über eine oder mehrere zusätzliche Bahn-Unterführungen für Radler und Fußgänger diskutiert. 
Obwohl kein Geld da ist: Studie prüft zusätzliche Unterführungen in Gröbenzell
Das wünschen sich Brucker Bürger für das neue Viertel rund um die Aumühle
Rund um Aumühle und Lände soll ein lebendiges und urbanes neues Stadtviertel entstehen. Neue Ideen sollen umgesetzt werden. Das will man nicht allein den Profi-Planern …
Das wünschen sich Brucker Bürger für das neue Viertel rund um die Aumühle
Fernwärme: Stadt Olching sucht Experten
Die Stadt wird in Sachen Fernwärme und Umlegung der Kosten auf die städtischen Mieter einen Sachverständigen hinzuziehen. Dieser soll zwei Berechnungsmodelle dahingehend …
Fernwärme: Stadt Olching sucht Experten

Kommentare