Die Kandidaten von „Bürgernah und Unabhängig“   in Mittelstetten.

Mittelstetten

Die Gruppe „Bürgernah und Unabhängig“ geht mit sieben Zielen in die Wahl

Mit ihrem Vorsitzenden Sven Buchmann als Spitzenkandidaten geht die Wählergruppe Bürgernah/Unabhängig (BU) in die kommende Gemeinderatswahl.

Mittelstetten –  19 Stimmberechtigte wählten den 42-jährigen Logistik-Ingenieur, der seit zehn Jahren mit seiner Frau und vier Kindern im Ortsteil Oberdorf zuhause ist, auf Platz eins der 13 Namen umfassenden Kandidatenliste. Ihm folgen die beiden amtierenden Gemeinderatsmitglieder Erwin Lauchner (55) und Fritz Kiser (52).

Inhaltlich spricht sich die BU in einem Sieben-Punkte-Wahlprogramm unter anderem für ein verträgliches Wachstum der Gemeinde aus, ohne dass die dörfliche Struktur verloren geht. Die Landwirtschaft soll gestärkt werden, Artenvielfalt und Kulturlandschaft sollen zusammen mit den Bauern erhalten werden. Nach dem Bürgerentscheid gegen ein Gewerbegebiet, das auch Lauchner und Kiser im Gemeinderat unterstützt hatten, setzt die BU zwar weiter auf die Ausweisung von Gewerbeflächen, allerdings in einem transparenten Verfahren sowie „bürger- und umweltfreundlich“.

Junge Bewerber

Mit fünf Kandidatinnen hat die BU den höchsten Frauenanteil unter den drei in Mittelstetten zur Gemeinderatswahl antretenden Listen. Bemerkenswert auch, dass drei Bewerber sehr jung sind: Kfz-Mechatroniker Lukas Metzger (18), Auszubildende Julia Gebhart (18) und Student Maximilian Schwankhart (19). Letzterer ist der Enkel des früheren Gemeinderatsmitglieds Pius Schwankhart. Ältester Kandidat ist mit 70 Jahren der als Chorleiter in Mittelstetten bekannte Reinhard Mahlmann. Ein weiteres im Ort bekanntes Gesicht ist Bauhof-Mitarbeiter Klaus Pschebezin. Alle vier größeren Ortsteile (Tegernbach, Längenmoos, Vogach und Oberdorf) sind auf der Liste vertreten.

Die BU stellte über Jahrzehnte den Bürgermeister in Mittelstetten, bevor das Amt 2014 an die CSU fiel. Zwei der ursprünglich vier Gemeinderatsmitglieder verließen während der Wahlperiode die Fraktion: Alois Bögl wechselte zur SPD, der langjährige frühere BU-Vorsitzende Heinz Nebl ist fraktionslos. Beide kandidieren auf der Liste der neuen Wählergruppe „Wir für unsere Gemeinde“.

Dass die BU bei der Kommunalwahl 2020 keinen Bürgermeisterkandidaten stellt, war schon länger bekannt. Sie will auch keinen der beiden Bewerber um das Amt unterstützen. (op)

Die Liste der BU Mittelstetten

1. Sven Buchmann 2. Erwin Lauchner 3. Friedrich Kiser 4. Sibylle Franz 5. Klaus Pschebezin 6. Sabine Reitner 7. Stefan Spannagl 8. Lukas Metzger 9. Maximilian Schwankhart 10. Julia Gebhart 11. Reinhard Mahlmann 12. Jeannette Franz 13. Katharina Schlamp

Der Gemeinderat Mittelstetten hat zwölf Plätze.

Besuchen Sie außerdem unsere

Themenseite zur Kommunalwahl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konkrete Pläne fürs Kinderhaus
Im Bebauungsgebiet „Mammendorf Süd“ soll Wohnraum für über 270 Menschen entstehen. Dort ist neben einer Senioreneinrichtung auch ein Kinderhaus geplant. Jetzt stellte …
Konkrete Pläne fürs Kinderhaus
Anbau an die Schule nimmt langsam Form an
Die Erweiterung der Kerschensteiner Schule hat im Mai mit dem Abriss des alten Hausmeisterhauses an der Theodor-Heuss-Straße begonnen. Mittlerweile ist der Anbau im …
Anbau an die Schule nimmt langsam Form an
Hunderte Gäste beim Wittelsbacher Weihnachtsmarkt
Rund 400 Gäste sind beim Weihnachtsmarkt der Wittelsbacher Mittelschule von einem ganz besonderen Nikolaus begrüßt worden:
Hunderte Gäste beim Wittelsbacher Weihnachtsmarkt
Mit Brezen und Trompeten: Jugendblas-Orchester feiert Jubiläum
Vor 20 Jahren hat die begeisterte Klarinetten-Spielerin Therese Schwarz das Eichenauer Jugendblasorchester (JuBla) gegründet. Mit viel Engagement hat sie seither die …
Mit Brezen und Trompeten: Jugendblas-Orchester feiert Jubiläum

Kommentare