Sie wollte unbedingt sterben: Ellen Schwiers nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen

Sie wollte unbedingt sterben: Ellen Schwiers nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen
+
Ein 17-Jähriger raste in Mittelstetten in einen Vorgarten, jetzt haben die Nachbarn Angst.

17-Jähriger lieh sich Auto

Fahranfänger landete mit Mercedes in Garten: Jetzt herrscht blanke Angst unter den Nachbarn

Nach dem Unfall, bei dem vorletztes Wochenende ein Fahranfänger mit seinem geliehenen Mercedes in einem Vorgarten landete, sind die Anwohner besorgt. 

Mittelstetten  Ein betroffener Bürger nutzte die Aktuelle Viertelstunde des Gemeinderats, um von „teils blanker Angst“ unter den Nachbarn zu berichten. Kurz bevor der 17-Jährige die Kontrolle verlor, seien sogar noch Kinder am Ort des Geschehens, der 90-Grad-Kurve am Ortsausgang Richtung Tegernbach, gewesen. An diesem Samstag war Ramadama in Mittelstetten, mehr Passanten als sonst waren unterwegs. Bei dem Unfall wurden der Fahrer und seine beiden Beifahrer verletzt.

17-Jähriger fährt mit Mercedes in Garten in Mittelstetten: Gemeinde ergreift Maßnahmen

Wie Bürgermeister Andreas Spörl (CSU) berichtete, hat er bereits am nächsten Tag die Aufstellung der gemeindlichen Geschwindigkeitsanzeige veranlasst. Seitdem wird in beiden Richtungen das Tempo gemessen, angezeigt wird die gefahrene Geschwindigkeit allerdings nur ortsauswärts.

Ob der Fahrer tatsächlich „mit 120 bis 140“ durch Mittelstetten raste, wie der Anwohner glaubte, steht dahin. Deutlich zu schnell war er für die scharfe Kurve auf jeden Fall. Aber gerade solche Unfälle, bedingt durch mangelnde Fahrpraxis und Fahrlässigkeit, ließen sich kaum vermeiden, sagte Spörl, der auch schon mit der Besitzerin des lädierten Vorgartens gesprochen hatte, in der Sitzung. 

Machen Sie mit und stimmen ab

Fahranfänger raste mit Mercedes in Garten: Hilft eine Leitplanke?

Sein spontaner Vorschlag einer Leitplanke wurde von der Anwohnerin nicht begrüßt: Kaum auszudenken, wenn das Fahrzeug auch noch abgehoben hätte. Über bauliche Veränderungen in der Kreisstraße müsste ohnehin das Landratsamt entscheiden. Sollten die jetzt gemessenen Daten aber zeigen, dass auch im Normalverkehr tatsächlich oft zu schnell gefahren werde, könne man immerhin mit Argumenten etwa für eine Geschwindigkeitsbeschränkung werben.

Eine andere Feststellung des Bürgers blieb in der Sitzung unwidersprochen. Der Mann hatte in vier Stunden an einem Wochenendtag 80 Motorräder gezählt, die zum Teil hin- und hergefahren sein sollen. Die scharfe Biegung der Kreisstraße ist für die Biker wohl eine Kurve, in die man sich richtig reinlegen kann. op

Auch interessant: 

In Germering waren zwei Polizisten auf dem Weg zu einem Einsatz. Ein Betrunkener hatte seine Mutter attackiert. Die rasante Fahrt mit dem Streifenwagen endete abrupt. Eine Mercedes-Fahrerin (20) fand in Germering nach einem Unfall einen Zettel an ihrem Auto allerdings nicht mit einer Handynummer, sondern mit einem blöden Spruch, berichtet Merkur.de*.

Der Blaulichtticker für den Landkreis FFB

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker Volksfest startet mit Party-Wochenende
Am Freitag wird angezapft auf dem Brucker Volksfest. Schausteller und Wirtsleute werkeln noch unermüdlich am Aufbau der Fahrgeschäfte und Zelte. Alle hoffen auf einen …
Brucker Volksfest startet mit Party-Wochenende
Haare ab für einen guten Zweck: Krebskrankes Kind bekommt Perücke
Wenn junge Mädchen zum Friseur gehen, dann meist aus modischen Gründen. Es gibt aber auch Ausnahmen. Eine junge Fürstenfeldbruckerin trennte sich von ihrem schönen …
Haare ab für einen guten Zweck: Krebskrankes Kind bekommt Perücke
Neuer Hofladen in Luttenwang geplant
Im Süden des Ortsteils Luttenwang soll ein Hofladen entstehen. 
Neuer Hofladen in Luttenwang geplant
427 Unterschriften gesammelt: Bürger fordern mehr Tempo 30 in Gernlinden
Über 400 Bürger fordern, dass in der Brucker Straße und am besten auch in der Merianstraße in Gernlinden Tempo 30 gelten soll. Die Kommunalpolitiker sind ebenfalls …
427 Unterschriften gesammelt: Bürger fordern mehr Tempo 30 in Gernlinden

Kommentare

Nachdenken über Deutschland
(2)(0)

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass gerade für solche Typen das Fahrrad oder auch der Bus erfunden wurde.

Nachdenken über DeutschlandAntwort
(1)(0)

Er hatte doch noch gar keinen Führerschein. Wie soll ein 17-Jähriger ohne Führerschein das begleitete Fahren praktizieren?

GraceAntwort
(3)(1)

Absolut richtig. So ein "Früchtchen" schert sich nicht um Gesetze und würde sich sicherlich auch nicht von so einer Tempoanzeige aufwecken lassen. Jedoch glaube ich das es bei sehr vielen durchaus eine Wirkung hat. Gegen solch jugendlichen Leichtsinn hingegen ist kein Kraut gewachsen. Da kann man sich ausdenken was man will.