Auch bei Mittelstetten kam ein Bus nicht mehr weiter.
+
Auch bei Mittelstetten kam ein Bus nicht mehr weiter.

Mittelstetten

Bus bleibt stecken - Hilfe kommt per Traktor

Mittelstetten – Nicht nur bei Adelshofen, auch bei Mittelstetten ist am Montag ein Linienbus wegen Schneeverwehungen stecken geblieben. Hilfe kam aus Vogach.

Mittelstetten - „Wir haben schon ein bisserl Erfahrung mit Bussen“, schmunzelt Thomas Huber vom gleichnamigen Lohnunternehmen im Mittelstettener Ortsteil Vogach. Als der Bus liegen geblieben war, seien sie informiert worden und dann gleich los gefahren. Wegen der Schneeverwehungen sei die Straße nur einseitig befahrbar gewesen. Die Busfahrerin habe einem Autofahrer ausweichen müssen - und schon steckte sie im nicht befahrbaren Teil der Straße fest. Um einen Bus per Seil anhängen zu können, müsse man erst dessen Frontschürze entfernen. Weil diese nur nach unten abklappbar ist, sei das in diesem Fall schwierig gewesen. Daher habe man sie abmontiert. Am selben Tag halfen die Hubers übrigens außerdem auch noch einem Lkw- und zwei Autofahrer. Thomas Huber: „Zweimal im Jahr gibt es immer einen solchen Tag.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare