+
Los geht’s: Klaus Metzger (Landrat Aichach-Friedberg), Martina Drechsler (stellvertretende Landrätin Fürstenfeldbruck), Erwin Gerstlacher (Bürgermeister Ried) und Andreas Spörl (Bürgermeister Mittelstetten) eröffnen mit Brigitte Hahn (Firma Häfele), Hans Lais (Planungsbüro), Kreisräten der Landkreise Fürstenfeldbruck und Aichach-Friedberg, Gemeinderäten von Mittelstetten und Ried sowie Vertretern von Polizei, ADFC und Landratsamt Fürstenfeldbruck den Radweg bei Tegernbach. 

Nördlich Tegernbach

Neuer Radweg ins Wittelsbacher Land freigegeben

Er ist so gut wie fertig: Nur noch ein paar Restarbeiten sind nötig am neuen Geh- und Radweg nördlich von Tegernbach entlang der Kreisstraße FFB 4. Er führt zum bestehenden Geh- und Radweg am Kreisverkehr der AIC 14 und AIC 15. Jetzt erfolgte die Verkehrsübergabe.

Tegernbach– Die neue Verbindung ist insgesamt rund 1200 Meter lang und ermöglicht den sicheren Weg ins Wittelsbacher Land. Da die Strecke im Landkreis Fürstenfeldbruck auch als Wirtschaftsweg dient, ist dieser 650 Meter lange Teilbereich drei Meter breit gebaut.

Wie nötig der neue Weg ist, zeigte sich an den vielen Radfahrern, die ihn bereits während der Bauphase stark frequentierten. Umso wichtiger ist es nun, dass er über Mittelstetten bis Hattenhofen zum Anschluss an den bestehenden Radweg zwischen Hattenhofen und Mammendorf weitergeführt wird. Hier verzögern Schwierigkeiten bei den Grunderwerbsverhandlungen die Realisierung.

Umso schöner ist es, dass sich die Grundstückseigentümer des nun eingeweihten Radweges bereiterklärten, Teile ihrer Grundstücke zum Wohle der Allgemeinheit an die jeweiligen Gemeinden zu verkaufen. Mittelstetten und Ried haben die für den Bau notwendigen Areale erworben und kostenlos den Landkreisen zur Verfügung gestellt. Die Kommunen erhalten dafür die anteiligen Zuschüsse. Zusätzlich zum Grunderwerb übernimmt Mittelstetten auch den Winterdienst bis zur Kreisgrenze.

Die Baukosten betragen voraussichtlich 475 000 Euro. Dabei entfallen auf den Brucker Landkreis 260 000 Euro, auf den Landkreis Aichach-Friedberg 215 000 Euro. Von der Regierung von Oberbayern kommen 264 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen
Einem Kometen-Spezialisten gelangen am Nachthimmel in Oberbayern ungewöhnliche Aufnahmen. Er fotografierte den selten Kometen „Neowise“, der im Juli zu sehen ist.
Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen
Großer Andrang bei Windkraft-Info vorm Feuerwehrhaus - und eine Überraschung
Auf Jesenwanger Flur befindet sich zwar die einzige Fläche, auf der nach der 10H-Regelung ein Windrad gebaut werden kann. Trotzdem könnten im Landkreis weitere Anlagen …
Großer Andrang bei Windkraft-Info vorm Feuerwehrhaus - und eine Überraschung
Coronavirus FFB: Vier Neu-Infizierte - Zwei stammen aus Umfeld von Catering-Firma
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus FFB: Vier Neu-Infizierte - Zwei stammen aus Umfeld von Catering-Firma
Corona-Demo wieder am Nöscherplatz
Olchings Corona-Demonstranten kehren nach dem Intermezzo am Volksfest- auf den Nöscherplatz zurück: Am kommenden Sonntag treffen sie sich wieder in Olchings guter Stube.
Corona-Demo wieder am Nöscherplatz

Kommentare