Für den neuen Sitzungssaal kommen noch Rechnungen.

Anstieg bei Einkommensteuer

Premiere: Mittelstetten hat null Schulden

Weniger als geplant hat die Gemeinde im vergangenen Jahr ausgegeben. Wie die Jahresrechnung für 2017 zeigt, wurden die ursprünglichen Haushaltsansätze um über eine Million Euro unterschritten. 

Mittelstetten – Grund sind aber nicht unerwartete Einsparungen, sondern insbesondere die noch ausstehenden Schlussrechnungen für den Neubau von Sitzungssaal und Gemeindekanzlei.

Dennoch mussten die Rücklagen, die noch im Jahr zuvor einen Rekordstand erreicht hatten, um etwa die Hälfte auf noch 1,3 Millionen Euro abgeschmolzen werden. Dafür steht bei den Schulden erstmals eine Null.

Zum ersten Mal nahm die Gemeinde über eine Million Euro an Einkommensteuern ein, die mit Abstand größte Verdienstquelle vor der Gewerbesteuer, die trotz anhaltender Konjunktur sogar leicht nachließ. Mittelstetten ist allerdings nicht wohlhabend genug, um auf staatliche Schlüsselzuweisungen verzichten zu müssen. Sie sind der drittgrößte Posten bei den Aktiva.

Kein neues Bild bei den laufenden Ausgaben, wo die Kreisumlage fast jeden vierten Euro schluckt. Der Aufwand für das Kinderhaus steigt weiter, dank etwas höherer Elterngebühren wird aber wieder ein Kostendeckungsgrad von mehr als 60 Prozent erreicht. Bei den Investitionen lag der Sitzungssaal weit vorne, über 300 000 Euro kosteten auch das neue Mittelstettener Feuerwehrauto und die Sanierung der Straße nach Oberdorf.  op

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebe stehlen mehrere hochwertige Autos: 280 000 Euro Schaden
Diebe haben in den vergangenen Tagen fünf hochwertige Pkw im Gesamtwert von rund 280000 Euro im Landkreis Fürstenfeldbruck gestohlen.
Diebe stehlen mehrere hochwertige Autos: 280 000 Euro Schaden
Zwei Baugebiete in Jesenwang – und eine Funkantenne
 Infos zu Baugebieten, Mobilfunk und Straßenbau hatte Bürgermeister Erwin Fraunhofer (CSU) für die rund 100 erschienenen Jesenwanger bei der Bürgerversammlung im …
Zwei Baugebiete in Jesenwang – und eine Funkantenne
Förderverein Furthmühle unter neuer Führung
Korinna Konietschke (45) aus Egenhofen ist neue Vorsitzende des Fördervereins der Furthmühle. In der Jahresversammlung wurde die Diplom-Betriebswirtin als Nachfolgerin …
Förderverein Furthmühle unter neuer Führung
Prognose: Gilchings Umfahrung wird Alling mehr Verkehr bescheren
Der Verkehr in Alling wird nach Fertigstellung der Gilchinger Westumgehung merklich zunehmen: Ein Münchner Verkehrsplaner, der seine Prognose jetzt dem Gemeinderat …
Prognose: Gilchings Umfahrung wird Alling mehr Verkehr bescheren

Kommentare