Nachfolge-Diskussion

Rathauschef: Landtag keine Option

Für die Nachfolge des CSU-Landtagsabgeordneten Reinhold Bocklet gibt es einen Kandidaten weniger: 

MittelstettenBürgermeister Andreas Spörl, der von einer örtlichen Zeitung als Bewerber gehandelt worden war, sagte auf Nachfrage eines Bürgers im Gemeinderat, dass er Mittelstetten erhalten bleibe.

Zwar habe er einmal parteiintern geäußert, dass er sich auf jeden Fall für ein Kreistagsmandat interessiere – es sei denn, ihm werde eine Landtagskandidatur angetragen. Im Vorauswahl-Verfahren der CSU habe er seinen Hut aber nicht in den Ring geworfen, sagt der Rathauschef. Andreas Spörl ist seit 2014 Bürgermeister, stellvertretender Ortsvorsitzender seiner Partei in Mittelstetten und Mitglied des Kreisvorstands der CSU.  op

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Julia aus Olching
„Jetzt hab ich daheim nichts mehr zu sagen“, scherzt Papa Georg Schwoshuber beim Fototermin. Er ist jetzt hoffungslos in der Unterzahl, denn kürzlich entband seine Frau …
Julia aus Olching
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg

Kommentare