Nachfolge-Diskussion

Rathauschef: Landtag keine Option

Für die Nachfolge des CSU-Landtagsabgeordneten Reinhold Bocklet gibt es einen Kandidaten weniger: 

MittelstettenBürgermeister Andreas Spörl, der von einer örtlichen Zeitung als Bewerber gehandelt worden war, sagte auf Nachfrage eines Bürgers im Gemeinderat, dass er Mittelstetten erhalten bleibe.

Zwar habe er einmal parteiintern geäußert, dass er sich auf jeden Fall für ein Kreistagsmandat interessiere – es sei denn, ihm werde eine Landtagskandidatur angetragen. Im Vorauswahl-Verfahren der CSU habe er seinen Hut aber nicht in den Ring geworfen, sagt der Rathauschef. Andreas Spörl ist seit 2014 Bürgermeister, stellvertretender Ortsvorsitzender seiner Partei in Mittelstetten und Mitglied des Kreisvorstands der CSU.  op

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Schutz vor benachbartem Schäferhund: Anwohner wollen hohen Zaun errichten
Um Kinder vor einem benachbarten Schäferhund zu schützen, wollten Anwohner im neuen Baugebiet „Lichtenberg“ einen hohen Zaun errichten. 
Schutz vor benachbartem Schäferhund: Anwohner wollen hohen Zaun errichten
In Oberschweinbach: Bauwagen wird zum Jugendtreff
Die Wartezeit hat ein Ende, die Jugendlichen fiebern dem Starttermin entgegen: Die Gemeinde hat für sie einen neuwertigen Bauwagen erworben und aufgestellt. Das soll der …
In Oberschweinbach: Bauwagen wird zum Jugendtreff
Hier kann Türkenfeld wachsen
Im Zuge der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans hat der Gemeinderat eine Reihe von Beschlüssen zu Ausweisungswünschen von Bürgern gefasst. Demnach könnten unter …
Hier kann Türkenfeld wachsen

Kommentare