+
An dieser Bushaltestelle wurde einer der Männer festgenommen.

Laut LKA gibt es keine IS-Verbindung

Festnahme in Mittelstetten: Terrorverdacht löst sich in Luft auf

Mittelstetten - Wegen Terrorverdachts hatte die Polizei zwei Männer festgenommen. Am Freitag kamen sie frei. Der Verdacht hatte sich in Luft aufgelöst

Die verdächtigen Männer, ein Iraker (46) und ein Nigerianer (29), die am Donnerstag in München und im Landkreis Fürstenfeldbruck festgenommen wurden, sind wieder frei.

Die Hinweise, dass die beiden Männer eine Verbindung zum Islamischen Staat (IS) haben und an den geplanten Terroranschlägen in der Silvesternacht beteiligt waren, hatten sich nicht bestätigt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volles Haus bei Upfinger Burschen-Fasching
Es war die Hölle los auf der ersten Faschingsparty der Unterpfaffenhofener Burschen. Zahlreiche bunt kostümierte Narren tummelten sich auf der Tanzfläche im Stadtsaal. …
Volles Haus bei Upfinger Burschen-Fasching
Narrisch beim ersten Faschingstreiben
In der Buchenau waren am Samstag die Narren los. Zum ersten Mal organisierten die Faschingsfreunde dort ein buntes Treiben. Vor allem die Showtanzgruppen lockten die …
Narrisch beim ersten Faschingstreiben
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Ein Busfahrer in Fürstenfeldbruck hat während einer Passagierfahrt nicht von seinem Handy abgelassen - dem Busunternehmen droht nun eine Geldstrafe.
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Weil er eingeschlafen war, ist ein 24-jähriger Brucker am Samstagmorgen in der Münchner Straße von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Zaun sowie einen Transporter …
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen

Kommentare