+
In Mittelstetten soll gebaut werden können.

Vorentwürfe

Zwei weitere Baugebiete: Mittelstetten wächst

 Nach der großen Siedlung „Am Katzenbach“ plant die Gemeinde Mittelstetten zwei weitere Baugebiete.

Mittelstetten – Für die rund 7000 Quadratmeter Acker am südlichen Ortsrand von Tegernbach gibt es bereits den Vorentwurf eines Planungsbüros, demzufolge zwischen Baierberg- und Mittelstettener Straße elf Baugrundstücke entstehen könnten. Für die größere Fläche nördlich der Muthilostraße in Mittelstetten liegt noch keine konkrete Planung vor. Hier wird auf Empfehlung des Landratsamtes ein Immissionsgutachten eingeholt, um Konflikte mit einer benachbarten Viehhaltung möglichst auszuschließen.

Die Gemeinde hat sich auf den Grundstücken jeweils zur Hälfte eingekauft. Die insgesamt drei privaten Eigentümer müssen die Erschließungskosten mittragen, bekommen dafür aber auch die Hälfte der Bauplätze.

In Mittelstetten liegt das kommende Bauland neben einem kleinen Weiher, der in Gemeindebesitz ist und nach den Vorstellungen von Bürgermeister Andreas Spörl (CSU) erhalten und durch einen kleinen Park aufgewertet werden könnte. Auch die Fläche nördlich davon gehört der Gemeinde – sie könnte für ein eventuell notwendiges zweites Kinderhaus reserviert bleiben. Der Rathauschef will die gemeindlichen Baugebietsanteile nach und nach auf den Markt werfen und bei den privaten Partnern darauf drängen, dass deren Parzellen nicht – in Erwartung womöglich noch höherer Grundstückspreise – jahrelang brach liegen.

Die Gemeinde plant für ihren Teil mit günstigem Wohnraum für Einheimische, eventuell mit Mehrfamilienhaus-Wohnungen. Der Bedarf von jungen Ortsansässigen sei jedenfalls vorhanden, sagt Spörl. Er rechnet mit einem Einwohnerzuwachs von etwa 120 Menschen in einem Jahrzehnt. Die Planungen wurden bisher mit großer Mehrheit vom Gemeinderat mitgetragen.(op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall bei Moorenweis
Ein 71-jähriger Radfahrer ist am Freitagnachmittag zwischen Moorenweis und Grunertshofen von einem Auto erfasst, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und tödlich …
Tödlicher Unfall bei Moorenweis
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch stand auf der Kippe: Weil sich nur 12 Schüler angemeldet haben, wäre es beinahe nicht losgegangen. Doch jetzt …
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Landwirtschaftsschule kann doch starten
Die angehenden Bauern, die sich an der Landwirtschaftsschule in Puch angemeldet haben, können aufatmen.
Landwirtschaftsschule kann doch starten
Blaulicht-Ticker: Teures E-Bike am Bahnhof gestohlen
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Teures E-Bike am Bahnhof gestohlen

Kommentare