Überfüllte Container sind einem Anwohner schon länger ein Dorn im Auge. foto: tb

Mülltourismus in Moorenweis

Am kleinen Wertstoffhof: Container quellen regelmäßig über

 Ist der kleine Wertstoffhof an der Landsberger Straße zu klein geworden? Ja, meint ein Anwohner und verweist auf häufig überfüllte Container. Doch der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises sieht kein Problem.

Moorenweis – Schon lange ärgert sich Erwin Böck über die Zustände auf dem Containerplatz. Montags und mittwochs werden die Wertstoffbehälter geleert, dienstags und donnerstags wird das Gelände gereinigt. Doch bereits am Freitag seien die Container für Pappe und Papier wieder so voll, „dass sie am Samstagabend, spätestens aber am Sonntagmittag überquellen“, beklagt der Moorenweiser. Außerdem beobachtet er einen gewissen „Mülltourismus“ aus den Nachbarlandkreisen. Gelegentlich werde auch Hausmüll widerrechtlich auf dem Gelände nahe der Ortsdurchfahrt abgelagert. Das Gleiche gelte für den kleinen Wertstoffhof an der Ringstraße, der Teil der Pendlerroute aus Richtung Augsburg ist.

„Das Problem ist, dass die kleinen Wertstoffhöfe einfach zu klein geworden sind“, sagt Böck. Durch neu geschaffene Wohngebiete und innerörtliche Verdichtung sei der Ort gewachsen, ohne dass die Containerkapazitäten entsprechend angepasst wurden. „Dieser Zustand gilt für alle kleinen Wertstoffhöfe im Ortsbereich.“

Im Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises sieht man das anders. Der Standort an der Landsberger Straße stehe seit den Beschwerden des Bürgers und einem entsprechenden Tagblatt-Bericht im vergangenen Herbst „unter besonderer Beobachtung“, teilt Werkleiterin Sabine Schulz-Hammerl mit. „Unser Außendienst fährt verstärkt vorbei und schaut nach, ob der Standort vermüllt ist.“ Für besonders starke Vermüllung oder viele Fehlwürfe gebe es jedoch „keine neuen Anhaltspunkte“. Ein Kapazitätsproblem ist für den Abfallwirtschaftsbetrieb ebenfalls nicht erkennbar. Mit insgesamt neun kleinen Wertstoffhöfen im Gemeindegebiet sei Moorenweis gut versorgt.  os

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rathaus setzt dem klammen SCF eine letzte Frist
Letzte Chance für den SC Fürstenfeldbruck: Die Stadt will die Vereinbar¦ung für die Pflege der Sportanlagen an der Klosterstraße nur unterzeichnen, wenn der …
Rathaus setzt dem klammen SCF eine letzte Frist
Motorradfahrer übersteht Pkw-Crash leicht verletzt
Leicht verletzt hat ein 38-jähriger Motorradfahrer am Dienstagabend einen Zusammenstoß mit einem Auto im Bereich der B471 bei Esting überstanden.
Motorradfahrer übersteht Pkw-Crash leicht verletzt
Mammendorf sagt Ja zum gemeinsamen Wohnungsbau
Der Gemeinderat hat einstimmig den Beschluss gefasst, der interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis beizutreten. 
Mammendorf sagt Ja zum gemeinsamen Wohnungsbau
Schüler pflanzen junge Elsbeerbäume
Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben im Rahmen der Initiative „Zukunftswald“ weitere Setzlinge gepflanzt. Ende Oktober wurden in Grafrath rund 60 junge Elsbeeren …
Schüler pflanzen junge Elsbeerbäume

Kommentare