Bürgermeister Joseph Schäffler hat den Förderbescheid von Minister Markus Söder (l.) erhalten.

Vertrag unterschrieben

Breitbandausbau in Moorenweis startet

Der Kooperationsvertrag ist unterschrieben. In Moorenweis beginnt die Deutsche Telekom im neuen Jahr mit den Planungen für den Ausbau des Glasfasernetzes. 

Moorenweis – Im einzelnen werden der südliche Bereich des Hauptortes sowie Grunertshofen, Langwied, Purk und Eismerszell mit schnellem Internet versorgt. Mit der Fertigstellung ist allerdings frühestens 2019 zu rechnen.

Bei der Maßnahme handelt es sich um den eigenwirtschaftlichen Ausbau der Telekom. Wie deren Vertreter Bernhard Multerer vom Infrastrukturvertrieb Süd bei der Vertragsunterzeichnung im Rathaus sagte, werden im Rahmen der Maßnahme 40 Kilometer Kabel verlegt und elf Verteilerkästen aufgestellt. Dafür werden nun zunächst Standorte gesucht, anschließend beginnen Feinplanung und Wegesicherung.

Die Bagger dürften erst im Herbst 2018 anrollen, wobei die aktuell gute Auftragslage im Tiefbau die Ausführung verzögern könnte. Man hoffe aber, dass die Arbeiten innerhalb der vertraglich festgelegten zwei Jahre umgesetzt werden können, so Thilo Kurtz von der Telekom.

In Bereichen, die vom eigenwirtschaftlichen Ausbau der Telekom nicht abgedeckt werden, will die Gemeinde Glasfaserkabel zu jedem Grundstück verlegen. Dafür erhält sie Unterstützung vom Freistaat. Bürgermeister Joseph Schäffler konnte kürzlich von Heimatminister Markus Söder einen Förderbescheid über rund 613 000 Euro entgegennehmen.  (Ulrike Osman)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Das Klinikum Fürstenfeldbruck läuft im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server befallen. Die Kripo ermittelt. Klinik-Vorstand gibt Neuigkeiten …
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Enno W. Steffens ist nicht mehr Geschäftsführer der Brucker Stadtwerke. OB Raff hat ihn auf Veranlassung des Aufsichtsrates am Dienstagvormittag freigestellt.
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Nachdem ein Computervirus die Kreisklinik lahmgelegt hatte, kehrt langsam wieder Normalität ein. Das Haus könne wieder von Sankas angefahren werden, sagte Klinikchef …
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt

Kommentare