Sprachen über die Energiewende (v.l.) Werner Zauser, Joseph Schäffler, Gottfried Obermair und Max Keil. 

Ziel 21

Ein Dorf macht sich auf den Weg zur Energiewende

Das Thema Energiewende und die notwendigen praktischen Schritte vor Ort standen im Mittelpunkt eines Gesprächs von Bürgermeister Joseph Schäffler mit der Vorstandschaft des Energiewende-Vereins ZIEL 21. Anlass des Treffens war die CO2-Bilanz des Landkreises, die kürzlich den Bürgermeistern und Kreisräten vorgestellt wurde.

Moorenweis –  Im Gespräch mit Gottfried Obermair, Max Keil und Werner Zauser betonte Schäffler, dass für ihn der weitere Ausbau von Fahrradwegen besonders zu den S-Bahnstationen und des ÖPNV sowie der Umstieg auf die Elektromobilität mit den erforderlichen Ladestationen im Fokus sind.

Da es im Gemeindegebiet Moorenweis noch grundsätzlich an öffentlichen Ladestationen für Elektroautos fehlt, kann sich Bürgermeister Schäffler gemeinsam mit den Experten von ZIEL 21, Vertretern der Stadtwerke Fürstenfeldbruck, örtlichen Autowerkstätten sowie der Gemeindeverwaltung einen „Runden Tisch“ vorstellen, bei dem geeignete Plätze im Gemeindegebiet für Ladestationen ermittelt werden.

Darüber hinaus hat Obermair angeboten, dass sich ZIEL 21 im nächsten Jahr am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligen könnte. Weiter hat ZIEL 21 in den kommenden Monaten einen Vortrag zur „Energieeinsparung ohne Komfortverlust“ angeboten.

Kurzfristig, so war die gemeinsame Idee von Schäffler und Obermair, könnte im Herbst auf dem Rathausplatz eine „E-Mobilitäts-Ausstellung“ stattfinden, zu der auch ein Kinderprogramm oder ein Glühlampentausch angeboten wird. Einzelheiten werden nach den Sommerferien mit allen Teilnehmern besprochen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kehrtwende an der Julie-Mayr-Straße
Zurück auf Anfang: Nach der Intervention des Oberbürgermeisters im Stadtrat stimmt der Planungsausschuss nun doch dafür, dass die Stadt an der Julie-Mayr-Straße auch …
Kehrtwende an der Julie-Mayr-Straße
Volkshochschule setzt auf Europa
Sprachen, Malen, Yoga – die typischen Kurse der Volkshochschule gibt es auch in Olching. Und doch ist die VHS hier etwas Besonderes. Im Rahmen des „Programms für …
Volkshochschule setzt auf Europa
Viele Infos vor dem Start ins Berufsleben
Auf die Frage: „Was will ich mal werden?“, haben in Germering jetzt 95 Firmen versucht eine Antwort zu finden. Dort fand jetzt die Berufsinformationsmesse statt
Viele Infos vor dem Start ins Berufsleben
Stadt übernimmt die München-Zulage
Die Mitarbeiter der Stadt können ab Januar mit mehr Geld rechnen. Ab dann gibt es für sie eine Ballungsraumzulage, die exakt der neuen München-Zulage entspricht.
Stadt übernimmt die München-Zulage

Kommentare