Das sind „Hot In The Box“: (v.l.) Jonas Lackmann, Tobias Allgaier, Patricia Nell, Alexander Braun und Lukas Mörrath.

Musik

„Hot In The Box“: Moorenweiser tourt mit Band durchs Land

  • schließen

Als Kind hat er im Jugendchor seines Vaters gesungen. Inzwischen steht Jonas Lackmann aus Moorenweis mit seiner eigenen Band auf der Bühne und arbeitet an einer Profi-Karriere als Musiker.

Moorenweis„Hot In The Box“ heißt die Formation. Sie besteht neben dem 21-jährigen Lackmann aus Patricia Nell (24), Lukas Mörrath (22), Tobias Allgaier und Alexander Braun (beide 21). Kennengelernt haben sich die Fünf auf der Berufsfachschule für Musik im baden-württembergischen Krumbach, wo sie den Ausbildungszweig Rock/Pop/Jazz belegt hatten. Freunde sind sie schon länger als Bandkollegen.

„Wir haben uns von Anfang an super verstanden“, erzählt Jonas Lackmann, der in der Band den Spitznamen „Jones“ trägt und Keyboard spielt. Seit 2016 machen sie gemeinsam Musik. Los ging’s mit Cover-Versionen, doch inzwischen schreiben sie längst eigene Songs. Meist sind es Gemeinschaftswerke. „Jemand kommt mit einer Idee, einem Riff oder einer Bassline, und dann arbeiten wir zu fünft daran.“

Weil jeder von ihnen unterschiedliche Schwerpunkte einbrachte, überwogen in den Liedern mal die Metal-, mal die Pop- und mal die Jazz-Elemente. Einen durchgängigen, eigenen Stil zu finden, sei zunächst schwer gewesen. Aber inzwischen haben „Hot In The Box“ einen erkennbaren eigenen Sound entwickelt, den Keyboarder Lackmann als Kombination aus Rock und HipHop mit elektronischen Einflüssen beschreibt.

Aktuell sind „Hot In The Box“ auf Deutschland-Tour. München, Memmingen, Hamburg, Köln, Weimar – es geht kreuz und quer durchs ganze Land. An das Herumreisen haben sie sich ohnehin gewöhnen müssen, denn inzwischen lebt nur Sängerin Patricia Nell noch in Krumbach. Die vier Jungs studieren nach ihrem Abschluss der Berufsfachschule in vier verschiedenen Städten – Jonas im baden-württembergischen Trossingen, Lukas in Osnabrück, Alexander in Hannover und Tobias in Würzburg. Statt einmal in der Woche gemeinsam zu üben, treffen sie sich mittlerweile nur noch zu „gebündelten Probenphasen“.

Bis zu 600 Fans kommen inzwischen zu den Club-Konzerten, manche von ihnen sind bereits Stammpublikum. Zu einigen Songs gibt es professionell anmutende Videos, Ausschnitte von Auftritten sind auf YouTube zu sehen.

Natürlich träumen alle Fünf vom großen Durchbruch. Sie stecken viel Geld und Zeit in ihre Musik – in der Hoffnung, dass sich der Einsatz irgendwann rentiert.

Das neue Album mit dem Titel „What We Expect“ finanzierten sie mit Hilfe von Konzerteinnahmen, mit Crowdfunding – und aus eigener Tasche. Über Wasser halten sich die Bandmitglieder unter anderem mit Musikunterricht.

Ein Plattenvertrag ist ihnen noch nicht angeboten worden und wäre ohnehin ein zweischneidiges Schwert. „Finanziell wäre er schon interessant, aber unabhängig zu bleiben, hat auch seinen Reiz“, sagt der Moorenweiser. Er studiert mittlerweile Musikdesign, könnte später Filmmusik schreiben oder Soundeffekte kreieren. „Der Computer ist in diesem Studiengang unser Hauptinstrument.“ Doch was ihm am meisten Spaß macht, sind die Konzerte mit der Band – „die große Lichtshow, die wir inzwischen haben, die Super-Atmosphäre und die Tatsache, dass man zusammen mit tollen Musikern auf der Bühne steht und spielt“.

Manchmal ist Jonas Lackmann zu Besuch in Moorenweis, wo sein Vater immer noch einen Jugendchor leitet. Wenn zufällig gerade ein Auftritt ansteht, ist Jonas dabei – als Begleitung am Klavier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Rückruf-Aktion: Die Angst geht um auf dem Bauernmarkt
Nach der Rückruf-Aktion von Unser-Land-Eiern herrscht bei vielen Landwirten große Verunsicherung. Sie fragen sich: Wann erwischt es den nächsten? Der Landwirt, der Eier …
Nach Rückruf-Aktion: Die Angst geht um auf dem Bauernmarkt
Weil sie nicht vorbeikommt: Frau fährt Helferin mit ihrem Auto an - und dann weiter
Eine 53-Jährige half gerade Kindern über einen Kreisverkehr - und war damit einer Autofahrerin im Weg. Diese schimpfte - und rammte die Helferin dann mit ihrem Auto. 
Weil sie nicht vorbeikommt: Frau fährt Helferin mit ihrem Auto an - und dann weiter
Junge Frau nach Unfall auf der B2 verletzt
Bei einem Unfall am Montag Nachmittag auf der B2 zwischen Bruck und Mammendorf ist eine junge Frau verletzt worden. Ihr Auto hat nur noch Schrottwert.
Junge Frau nach Unfall auf der B2 verletzt
Einbruch in Garage - Hochwertige Fahrräder gestohlen
Offenbar sehr professionell vorgehende Diebe haben in Germering hochwertige Fahrräder gestohlen.  Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruch in Garage - Hochwertige Fahrräder gestohlen

Kommentare