In Moorenweis

In Mehrzweckhalle geht Runderneuerung voran

 Die Sanierung der Mehrzweckhalle geht in die zweite Runde. Bis zum Ende der Sommerferien sollen Sanitärbereiche und Lüftungsanlage erneuert sowie ein Lagerraum angebaut werden. Die Arbeiten beginnen in diesen Wochen.

Moorenweis – In den Pfingstferien wird an der Südseite des Gebäudes der Aushub für den Lagerraum vorgenommen, in dem künftig unter anderem die Bühne und die Bestuhlung untergebracht werden sollen. „Die Stühle dürfen nicht im Vorraum der Turnhalle bleiben, weil dort ein Fluchtweg verläuft“, so Bürgermeister Joseph Schäffler.

Eine schräge Zufahrt soll den neuen Lagerraum von außen für Transportfahrzeuge zugänglich machen. Die Holzüberdachung der Fluchtwege auf der Westseite des Gebäudes wird durch Glas ersetzt.

Einige deutliche Verbesserungen wurden bereits mit der energetischen Sanierung erreicht. Durch den Austausch der Dachverglasung und den Abbau der Firstverglasung wurden laut Schäffler zwei „Kälte-Brücken“ beseitigt. Dunkler ist die Halle dadurch nicht geworden. Mit Hilfe einer schwarzen Plane war zuvor getestet worden, wie wichtig die Firstverglasung tatsächlich war. Resultat: „Die Helligkeit veränderte sich kaum.“ Manchmal war es in der Halle in der Vergangenheit aber auch zu hell – dann nämlich, wenn die Sonne zu stark hinein schien. Dank eines neuen Sonnenschutzes gehört das der Vergangenheit an.

Im Zuge der Sanierung wurden die Fenster auf der Westseite ausgetauscht und ein neuer Heizkessel installiert. 500 000 Euro kostete der erste Bauabschnitt. Heuer werden 700 000 Euro investiert. Für 2018 steht dann nur noch der Umbau des Eingangsbereichs an. Die Treppe wird verschmälert, so dass mit Hilfe eines Lifts ein barriererfreier Zugang geschaffen werden kann.(os)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Plakate beschmiert 
Eichenau - Schon wieder wurden Wahlplakate der SPD beschmiert. Diesmal in Eichenau. 
Schon wieder Plakate beschmiert 
Betrunkener überfährt Kreisel
Maisach – Den Heimweg vom Volksfest hätte ein 22-Jähriger besser nicht im eigenen Auto angetreten. Blau wie er war scheiterte er in der Nacht auf Sonntag am Kreisverkehr …
Betrunkener überfährt Kreisel
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Landkreis - Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck getobt. Erst gab es eine grandiose Blitzshow. Dann kamen Sturm und Starkregen – und …
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück

Kommentare