+

Bei Moorenweis

Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?

Bei Langwied in Moorenweis ist eine Jesus-Figur von einem Kreuz gefallen und zerbrochen. Die Polizei ermittelt.

Wie lange die Jesusfigur mit abgebrochenen Gliedmaßen vor dem Feldkreuz bei Langwied lag, kann die Polizei nicht sagen. Am Dienstag jedenfalls wurden Beamte gerufen. Sie stellten fest, dass die Kunststofffigur, die mit zwei Holzdübel in einer beachtlichen Höhe an dem Kreuz befestigt war, heruntergefallen ist. 

Nach den ersten Spuren zu schließen könnte die Jesusfigur Opfer des starken Sturms der vergangenen Wochen geworden sein, mutmaßt die Polizei. Es könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass dabei jemand nachgeholfen hat. Deshalb bittet die Polizei in Fürstenfeldbruck um Hinweise, ob jemand etwas zu dem Schadensfall sagen kann. Telefon (08141) 6120.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gröbis scheuen das Risiko
 Weiter in Geduld üben müssen sich die Handballerinnen des HCD Gröbenzell. Auch im neunten Anlauf schaffte die Mannschaft von Cheftrainer Hendrik Pleines am Samstagabend …
Gröbis scheuen das Risiko
Panther holen Punkt auf allerletzten Drücker
Was für ein Krimi! Die Drittliga-Handballer des TuS Fürstenfeldbruck haben ihren knapp 800 Zuschauern in der Wittelsbacherhalle zum Jahresabschluss alles andere als eine …
Panther holen Punkt auf allerletzten Drücker
Bei Schneeglätte: BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr
Ein 32-Jähriger hat auf frühen Sonntagabend auf der Straße zwischen Geltendorf und Moorenweis einen Crash verursacht. Ein Mädchen (8) wurde dabei leicht verletzt. 
Bei Schneeglätte: BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen
Völlig betrunken ist ein Olchinger (47) am Pasinger Bahnhof auf seine Frau losgegangen und hat sogar versucht, sie ins Gleis zu stoßen. Nur ein Polizeihund konnte den …
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen

Kommentare