Willkommen (v.l.): Christian Breu, Joseph Schäffler, Markus Hertlein und Landrat Christoph Göbel. Foto: Planungsverband
+
Willkommen (v.l.): Christian Breu, Joseph Schäffler, Markus Hertlein und Landrat Christoph Göbel.

Moorenweis

In Verband aufgenommen

Auf ihrer Verbandsversammlung haben die Mitglieder des Planungsverbands (PV) Äußerer Wirtschaftsraum München den Beitritt zweier Kommunen beschlossen: Moorenweis und Hilgertshausen-Tandern (Kreis Dachau).

Moorenweis – Der Moorenweiser Bürgermeister Joseph Schäffler hatte wie sein Kollege aus Hilgertshausen-Tandern seine Gemeinde vorgestellt. Beide Orte sind durch ihre Lage vom Siedlungsdruck im Ballungsraum München betroffen. Um sich den Herausforderungen zu stellen, möchten sie mit dem Planungsverband zusammenarbeiten.

In Moorenweis stehen vor allem die Themen Nachverdichtung und Erhaltung an. Schäffler freut sich auf fachliche Unterstützung durch den PV, um die Nachverdichtungspotenziale im Innenbereich zu klären und dabei den Ortskern zu erhalten. Zudem benötige er bei der Nachnutzung aufgelassener Hofstellen in den Ortslagen planerische Expertise und Lösungen, sagte er. In Hilgertshausen-Tandern geht es vor allem um Bauland für Wohnen und Gewerbe.

Mit dem Beitritt der beiden neuen Kommunen zählt der Verband nun 168 Mitglieder, darunter 159 Kommunen, die acht Landkreise der Region München und die Landeshauptstadt München. PV-Geschäftsführer Christian Breu und der Verbandsvorsitzende, Landrat Christoph Göbel, hießen die beiden neuen Gemeinden, vertreten durch die Rathauschefs, willkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare