+
Wolfgang Vogt hatte einen Herzinfarkt.

Trauer in Moorenweis

TSV-Chef Wolfgang Vogt verstorben

Moorenweis – Wolfgang Vogt, langjähriger Schatzmeister des TSV Moorenweis und zuletzt kommissarischer Vorstand von Hauptverein und Fußball-Abteilung, ist am Sonntagabend einem Herzinfarkt erlegen.

„Das Dorf steht unter Schock“, sagt Richard Klopfer. Vogt war 14 Jahre im TSV-Vorstand und hat in dieser Zeit eng mit Vogt zusammengearbeitet. Der Tod des 59-Jährigen kam überraschend. Wenige Tage zuvor waren er und Klopfer noch auf einer Beerdigung, Vogt trug die Vereinsfahne. „Ich habe ihn gefragt, ob ihm das nicht zu schwer wird“, erzählt Klopfer. „Er hat gesagt, er sei körperlich fit.“

Vogt war in seiner aktiven Zeit ein guter Fußballspieler, der es bis in die Bayernliga schaffte. Er war aber auch Moorenweiser mit Leib und Seele, seit vier Generationen ist seine Familie im Ort verwurzelt. 34 Jahre lenkte er die Finanzen des TSV. Nach den jüngsten Streitigkeiten wollte er den TSV wieder in ruhiges Fahrwasser bringen. „Er hatte Zukunftspläne“, so Klopfer.

Bis zum 100-jährigen Vereinsjubiläum 2020 habe Vogt dabei bleiben wollen, weiß Bürgermeister Joseph Schäffler. Ein neuer Vorstand sollte bei der Mitgliederversammlung im März nächsten Jahres gewählt werden. Derzeit besteht die Vereinsführung nur aus zwei Personen. Wie es weitergeht, ist unklar. 

os

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das fast vergessene Gefangenenlager
Etwas über 100 Jahre ist es her, da entstand in Hattenhofen ein großes Lager für Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges. Mehr als 1000 Männer waren dort interniert, vor …
Das fast vergessene Gefangenenlager
Aaliyah Sophie aus Emmering
Stolz präsentiert Ziyad Hayat aus Emmering sein Töchterlein Aaliyah Sophie. Das Mäderl kam ein paar Tage vor dem errechneten Termin zur Welt. „Darum ist sie auch noch …
Aaliyah Sophie aus Emmering
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Die Abrissarbeiten an der Wittelsbacher Schule haben begonnen. Das Hausmeistergebäude ist schon dem Erdboden gleich gemacht. Jetzt ist die alte Turnhalle mit dem im …
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
Schon wieder sind Schmierereien in Gröbenzell aufgetaucht. An einer Gemeindetafel wurde der Spruch „Lügenpresse? Nein Danke“ angebracht und auf die Adresse einer …
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion