+

Steinbacher Durchfahrt wird 2018 ausgebaut

Steinbach – Die Ortsdurchfahrt des Moorenweiser Ortsteils Steinbach soll im Jahr 2018 ausgebaut werden. Der zuständige Planungsausschuss des Kreistags gab dafür jetzt grünes Licht – und genehmigte zunächst vor allem die Verhandlung zum Grunderwerb.

Die Kreisstraße FFB 13 durch Steinbach soll einen Gehweg erhalten. Dafür braucht der Landkreis Grundstücke. Die Verhandlungen will federführend der Landkreis voranbringen, unterstützt von der Gemeinde Moorenweis.

Der Gehweg soll eine Breite von 1,50 Metern erhalten, was etwas weniger ist als eigentlich vorgeschrieben. Die Regierung hatte im Vorfeld die Abweichung aber abgesegnet, wie aus einem Papier der Kreisverwaltung hervorgeht. Wegen der Engstelle beim landwirtschaftlichen Gebäude der Gaststätte beginnt der Gehweg vom Landkreis Aichach-Friedberg kommend auf der Ostseite der Straße. Auf Höhe der Kirche wechselt er auf die Westseite. Am südlichen Ortsende wechselt der Weg wieder auf die Ostseite und verläuft bis zum Aussiedlerhof. An diesem Ortsende soll eine Mittelinsel entstehen als Querungshilfe – genau wie am nördlichen Ende des lang gezogenen Ortes.

Im Zuge der Straßenbaumaßnahme soll auch der Oberflächenwasser-Kanal erneuert werden. Südlich des Aussiedlerhofes soll eine Entwässerungsmulde entstehen. Hier wurde bei Starkregen bisher die Kreisstraße überflutet. Die Baukosten werden auf rund 1,65 Millionen Euro geschätzt. Auf die Gemeinde (Gehweg, Grunderwerb, Anteil an den Mittelinseln) entfallen rund 700 000 Euro. In der Prioritätenliste des Landkreises steht Steinbach an zweiter Stelle hinter Jesenwang. Der Jesenwanger Ausbau ist für 2017 vorgesehen.

Weitere Diskussionen gab es im Planungsausschuss nicht mehr. Die Zustimmung erfolgte vorbehaltlich der Mittelfreigabe im Kreistag, die allerdings als sicher gelten kann. 

Thomas Steinhardt

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Regensburg - Seit Sonntag wird die junge Studentin Malina Klaar aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von den aktuellen …
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Den Autofahrern aus der Region könnte bald ein Schleichweg verbaut werden. Denn die Stadt Fürstenfeldbruck plant, die Bahnhofstraße für durchrauschende …
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Die Anwohner der Ganghoferstraße werden zur Kasse gebeten. Die Fahrbahn wird ausgebaut, daran müssen sie sich beteiligen. Zusätzlich verlangt die Stadt jetzt die Gelder …
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 
Ein 88-Jähriger wollte am Dienstag um 15.35 Uhr mit seinem Pedelec von der Straße Richtung Geltendorf in die Staatsstraße 2054 nach Kaltenberg einbiegen. 
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare