Wieder Kurse

Volkshochschule startet neu in Moorenweis

In den letzten Jahren war es still geworden um die Volkshochschule (VHS) in Moorenweis. Da der ehemalige Leiter sich aus Altersgründen kaum noch kümmern konnte, schlief das Kursprogramm nach und nach ein. 

Moorenweis – Doch das ändert sich mit Beginn des bevorstehenden Sommersemesters. Ab dem Frühjahr gibt es wieder Sprach-, Sport- und Computerkurse. Außerdem stehen Vorträge und weitere Einzelveranstaltungen auf dem Programm.

„Ich habe bei Null angefangen“, sagt Traudl Kleber. Sie hat die Kurse organisiert und sich dabei an dem Bedarf orientiert, den sie im Bekanntenkreis festgestellt hatte. Ein Englisch-Anfängerkurs lag auf der Hand („Heute kommt man ja ohne Englisch nicht mehr aus“), ebenso ein Italienisch-Kurs für Italien-Urlauber. An Senioren richten sich eine Einführung zu Internet und Smartphone. „Wenn man niemanden hat, der einen auf dem neusten Stand hält, ist man aufgeschmissen“, sagt Rentnerin Kleber. „Das stelle ich selbst fest.“

Der Gesundheit dienen drei Fitness-Kurse, einer davon nur für Frauen. Außerdem konnte die Organisatorin den langjährigen Außenpolitik-Spezialisten des Münchner Merkur, Werner Menner, der in Moorenweis lebt, für einen Vortrag über Syrien gewinnen. Ein Jurist wird über die Themen Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht referieren. Eine Kosmetikerin gibt raffinierte Schmink-Tipps und übt mit den Teilnehmerinnen.

Das alles soll erst der Anfang sein. Traudl Kleber hofft nicht nur auf rege Teilnahme am neuen Programm, sondern auch darauf, dass sich weitere potenzielle Kursleiter mit Ideen melden. „Man weiß ja oft gar nicht, was für Talente in der Umgebung schlummern. Diese Leute möchte ich herauslocken.“

Das Programmheft wird Ende des Monats an die Haushalte in der Gemeinde verteilt – aber nicht in allen Ortsteilen. Zu finden ist es deshalb auch im Rathaus, bei örtlichen Banken und auf der Homepage der VHS Mammendorf (www.vhs-mammendorf.de), über die die Anmeldungen laufen. (Ulrike Osman)

Informationen zu allen Terminen und zur Anmeldung

Elf Angebote gibt es in diesem Semester bei der Volkshochschule in Moorenweis. Neun finden direkt im Ort statt, zu zweien müssen die Teilnehmer nach Mammendorf. Der Vortrag „Syrien und der Nahe Osten“ läuft am Donnerstag, 12. April, von 19.30 bis 21 Uhr, in der Aula der Schule an der Ammerseestraße 8. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Ein Vortrag am Donnerstag, 22. März, von 19 bis 21 Uhr widmet sich den Themen Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung (Grundschule, fünf Euro). Kosmetiktipps gibt es in einem Seminar am Samstag, 21. April, von 9 bis 13 Uhr (Alte Schule, 28 Euro). Sportlich wird es bei „Body-Art“ (zehnmal montags von 19.45 bis 21 Uhr im Sportraum im Keller des Kindergartens, Start am 12. März, 58 Euro), bei „Gesund und fit“ (fünfmal montags von 9.30 bis 11 Uhr in der Mehrzweckhalle, Start am 5. Februar, 33 Euro) und bei Salsarobic (zehnmal mittwochs von 9.30 bis 10.30 Uhr in der Mehrzweckhalle, Start am 7. März, 44 Euro).

 Der Englisch-Anfängerkurs startet am Donnerstag, 1. März, 9.30 bis 11 Uhr, die Italienisch-Anfänger kommen erstmals am Donnerstag, 1. März, um 18 Uhr zusammen (je 15 Treffen). Die zweite Italienisch-Stufe (Kurs A) startet am 6. März. Die Gruppe trifft sich zwölf Mal. Bei den Sprachkursen sind die Kosten immer abhängig von der Teilnehmerzahl. Ein Tageskurs „Einführung ins Internet“ läuft am Samstag, 17. März, von 9.30 bis 16.30 Uhr (56 Euro). Am Samstag, 24. Februar, geht es von 9.30 bis 12.30 Uhr für Anfänger um das Android-Smartphone (28 Euro). Diese beiden Angebote finden in der VHS-Verwaltung in Mammendorf am Jahnweg 7 statt. Die Einschreibung läuft bereits. Auskünfte unter Telefon (0 81 45) 80 93 78. Das Büro ist besetzt am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

2000 Euro Strafe nach Facebook-Beleidigung
Erneut verhandelte das Fürstenfeldbrucker Amtsgericht  am Donnerstag über Beleidigungen im Sozialen Netzwerk Facebook im Zusammenhang mit der AfD. 
2000 Euro Strafe nach Facebook-Beleidigung
Eineinhalb Jahre Sperre nach Attacke auf Schiri
Mehr als eineinhalb Jahre darf Ferik B. nicht mehr Fußballspielen, weil er einen Schiedsrichter geschlagen hat.
Eineinhalb Jahre Sperre nach Attacke auf Schiri
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Nach mehrjähriger Debatte hat der Stadtrat eine Änderung von Straßennamen, die durch die NS-Zeit belastet sind, pauschal abgelehnt. Er wird sich mit dem Thema aber …
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Wer hat im Landkreis Fürstenfeldbruck eigentlich das Sagen? Welche politischen Organe gibt es? So funktioniert die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck

Kommentare