Morddrohungen über Facebook

Fürstenfeldbruck - Er war gutgläubig und stellte einem Freund seinen Computer zur Verfügung. Sogar das Passwort für seinen eigenen Facebook-Zugang verriet der 21-jährige Brucker. Mit fatalen Folgen.

Denn der aus dem Kosovo stammende und in Gilching lebende Freund bedrohte einen aus Serbien stammenden Mitschüler über die Zugangsdaten des Bruckers. Über Facebook schrieb er dem Serben, der mit ihm auf die Münchner Berufsschule geht, Morddrohungen wie „Ich box dich tot“ und andere üble Beschimpfungen. Der Serbe hatte Todesangst. Denn er ist vor Jahren schon einmal mit einem Messer niedergestochen worden. Nun befürchtete er, dass die Drohungen mit dem einstigen Mordanschlag zu tun hatten.

Dieser Verdacht bestätigte sich jedoch nicht. Die Drohungen waren wohl nichts weiter als eine „kindische Aktion“ wie es die Jugendrichterin Anna Kappenschneider ausdrückte. Mit hochrotem Kopf saß der Gilchinger auf der Anklagebank und starrte verschämt nach unten. Was er getan hatte, bereue er zutiefst. Doch warum hatte er seinen Mitschüler so geängstigt? „Aus Langeweile“, lautet seine einzige Erläuterung.

Der Gilchinger muss drei Tage Sozialarbeit leisten. Das Verfahren gegen den Brucker wird gegen ein Bußgeld von 200 Euro eingestellt. (sus)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr verlässt den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck später als erwartet
Die Bundeswehr wird den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck drei Jahre später verlassen als zuletzt gedacht. Das hat mehrere Gründe.
Bundeswehr verlässt den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck später als erwartet
Schadhafte Chemikalie bei Fursty: Erhöhte Messwerte im Grundwasser
Im und am Fliegerhorst sind Schadstoffe im Grundwasser gefunden worden, deren Menge leicht über dem erlaubten Schwellenwert liegt. Dabei handelt es sich um den Stoff …
Schadhafte Chemikalie bei Fursty: Erhöhte Messwerte im Grundwasser
Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich
Alle Haushalte des Landkreises Fürstenfeldbruck haben 7. Dezember eine eigene Broschüre zum neuen MVV-Tarif ab 15. Dezember 2019 erhalten. 
Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich
Förderung für Solarstrom vom Dach
Wer in Landsberied Strom aus Sonnenenergie erzeugen will, kann dafür in Zukunft einen Zuschuss von der Gemeinde bekommen. Für die nächsten beiden Jahre stellt der …
Förderung für Solarstrom vom Dach

Kommentare