Wird wohl so gebaut wie geplant: das Büro- und Geschäftshaus auf dem Morigl-Grundstück. tb-grafik

Morigl-Bebauung auf dem Weg

Germering - Der Bau des bis zu sieben Stockwerke hohen Geschäftshauses auf dem Morigl-Areal kann wohl nur noch gerichtlich gestoppt werden.

Der Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss empfahl jedenfalls dem Stadtrat einstimmig, den geänderten Bebauungsplan zu billigen.

Die Werkstatt und Verkaufsräume des früheren VW-Autohauses auf dem Dreiecks-Grundstück an der Einmündung der Münchner in die Landsberger Straße dümpeln seit der Morigl-Insolvenz vor rund zwei Jahren vor sich hin. Dies soll sich bald ändern: Der Allinger Bauunternehmer Thomas Vilgertshofer will bekanntlich auf dem Grundstück ein futuristisch anmutendes Gebäude errichten, das terrassenartig aufgebaut wird und an seiner höchsten Stelle im Osten sechs Vollgeschosse hat. Oben drauf setzen die Planer noch eine Art Terrassen-Geschoss, in dem ein Restaurant untergebracht werden soll.

Der geplante Neubau stand von Anfang an in der Kritik der nördlichen Anwohner an der Münchner Straße: Sie befürchten wegen der Höhe des Hauses eine unverhältnismäßige Beschattung ihrer Grundstücke und Häuser.

Die Ängste der Anwohner standen jetzt auch im Mittelpunkt der neuerlichen Beratung im Bauausschuss. Stadtbaumeister Jürgen Thum präsentierte den Stadträten eine von der Stadt beauftragte Verschatungsstudie, die folgendes aufzeigte: In den Frühlings- Sommer- und Sommermonaten wirkt sich der Neubau so gut wie gar nicht auf den Nachbargrundstücke aus. Am problematischsten sind demnach die Monate Dezember und Januar. (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Wochenende).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Eine Frau hat auf einem Parkplatz in Esting  großen Schaden angerichtet. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihren tonnenschweren SUV.
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Am Donnerstag wunderten sich viele Olchinger, dass die Straßen im Zentrum alle plötzlich weiß waren: Der Grund hat nichts mit Schnee zu tun und hielt die Feuerwehr …
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
In der Kürze liegt die Würze: Die SPD nominierte als letzte der in Mammendorf etablierten Parteien ihre Liste für die Gemeinderatswahl. Die Versammlung im Bürgerhaus …
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da
Martin Smolinski war fassungslos. Dem Speedway-Weltmeister wurde vor einem Hotel im schwedischen Göteborg eine seiner Rennmaschinen gestohlen – aus einem verschlossenen …
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da

Kommentare