+
Beispielfoto

Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der A96

Ein Motorradfahrer (58) ist nach einem Unfall auf der A 96 auf Höhe Windach seinen schweren Verletzungen erlegen. 

Windach - Der 58-Jährige hatte am Montag um 16.30 Uhr verbotenerweise den Standstreifen befahren, um mehrere Autos rechts zu überholen. Aus ungeklärter Ursache geriet er ins Schlingern, stürzte, prallte gegen die Leitplanke und wurde mitsamt Motorrad durch die Luft geschleudert. Durch den Aufprall wurden Teile des Kraftrades auf die Fahrbahn geschleudert. Bei Folgeunfällen wurden zwei Autofahrer leicht verletzt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Parken: Mann spuckt auf Auto
Weil der Autofahrer vor ihm offenbar nicht schnell genug einparkte, machte ein Mann seinem Ärger Luft: Er bespuckte die Scheibe des Beifahrerfensters.
Beim Parken: Mann spuckt auf Auto
Schnee und Glätte verursachen Unfälle
Der Schneefall hat im Landkreis Fürstenfeldbruck am Wochenende für Unfälle gesorgt. Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun.
Schnee und Glätte verursachen Unfälle
Bunsenbrenner löst Feuer in der Geiselbullacher Müllverbrennungsanlage aus
In der Müllverbrennungsanlage Geiselbullach ist bei Reparaturarbeiten ein Feuer ausgebrochen. Mitarbeiter entdeckten den Brand auf dem Dach zufällig.
Bunsenbrenner löst Feuer in der Geiselbullacher Müllverbrennungsanlage aus
20-Jähriger setzt Auto gegen Wand und lässt es stehen
Nachdem er sein Auto in Germering gegen eine Wand gefahren hatte, hat ein 20-Jähriger den Wagen dort stehen lassen. Er lief stattdessen einfach nach Hause.
20-Jähriger setzt Auto gegen Wand und lässt es stehen

Kommentare