+
Der Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt in Fürstenfeld, Sommer 2016

Gemeinsamer Messestand

Sie wollen Tagesausflügler ins Brucker Land locken

Kreisstadt und Landkreis sind heuer erstmals mit einem gemeinsamen Stand im Oberbayernbereich der Freizeitmesse f.re.e. in München vertreten. Die Stadt Bruck präsentiert schon länger ihre Sehenswürdigkeiten wie etwa das Kloster, Freizeiteinrichtungen und Stadtführungen auf der Messe.

Fürstenfeldbruck – Durch die Beteiligung des Landratsamtes haben auch die weiteren Städte und Gemeinden im Landkreis Gelegenheit, ihre Freizeit- und Kultureinrichtungen potenziellen Tagesbesuchern aus München und der Region zu präsentieren. Von Landkreisseite wird das Thema Radfahren im Fokus stehen. So sollen mit einer Rad- und Freizeitkarte und dem kostenlosen Infoflyer zum Ammer-Amper-Radweg vor allem die Messe-Besucher für die Region interessiert werden, die sich nach neuen reizvollen Fahrradtouren umsehen.

Zur Präsentation der touristischen Angebote, die der Landkreis Fürstenfeldbruck zu bieten hat, kommt die 2016 wiederbelebte Arbeitsgemeinschaft „Münchner Umland“. Darin wollen die Landkreise und Kreisstädte Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck und München aufgrund vieler verbindender Themen in den Bereichen Kultur, Natur und Fahrrad touristisch gemeinsam auf ihre Attraktivität aufmerksam machen. Pünktlich zur Messe erschien eine Broschüre der Arbeitsgemeinschaft mit dem Titel „Kleinode im Münchner Umland“.

Die f.re.e zählt aufgrund der großen Themenvielfalt und des Erlebnischarakters zu den beliebtesten Freizeit- und Reisemessen in Bayern. Besucher haben die Möglichkeit, in zahlreichen Erlebniswelten aktiv mitzumachen und neue Trends auszuprobieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Das Siegermodell für die Erweiterung des Germeringer Hallenbades um ein Lehrschwimmbecken und einen Eltern-Kind-Bereich besticht durch seine raffinierte Architektur. Ob …
Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim

Kommentare