Wechsel im Vorstand: Albert Bichler (r.) trat bei den Neuwahlen nicht mehr an. Nachfolger Gerhard Niembs bedankt sich mit Blumen.

Nach 28 Jahren Wechsel an der Spitze des Heimatvereins

Germering - Der Förderverein für Heimatpflege hat nach 28 Jahren einen neuen Vorsitzenden gewählt: Gerhard Niembs ist Nachfolger von Albert Bichler, der nicht mehr kandidierte.

Bei der Jahresversammlung vor zwei Jahren hatte es der seit 1986 amtierende Vorsitzende Albert Bichler schon angekündigt: Dies sei seine letzte Amtszeit, im Jahr 2014 werde er Platz für Jüngere machen. Sein Nachfolger wurde damals schon vorgestellt. Jetzt wurde Gerhard Niembs bei der Versammlung im Kramerwirt einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Mit ihm feiert der Verein heuer das 30-jährige Bestehen.

Vor der Wahl erinnerte Bichler in seinem letzten Rechenschaftsbericht an ein aus Sicht des Vereins ereignisreiches Jahr. Zu den Aktionen zählte traditionell zu Ostern das Schmücken des Jakobsbrunnens mit rund 1000 bunte Eiern. Der eigentlich im Fränkischen beheimatete Osterbrunnen-Brauch war von Brauchtumsforscher Bichler nach dem BrunnenBau durch den Verein in Germering eingeführt worden. Der Brunnen stand auch im Juli im Mittelpunkt, als sein zehnjähriges Bestehen gefeiert wurde.(Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Dienstag).

Auch interessant

Kommentare