+
Betreten verboten heißt es für die Holzdecks am Geschwister-Scholl-Platz

Nach nur vier Monaten: Holzdecks gesperrt

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Irgendwie steht die Neugestaltung des Geschwister-Scholl-Platzes im Brucker Westen unter keinem guten Stern. 

Erst hatte sich der Umbau immer wieder verzögert. Unter anderem konnten Teile der Holzdecks (Foto) nicht rechtzeitig geliefert werden. Seit August konnten die Elemente samt Liegestühlen nun endlich genutzt werden. Doch die Freude sollte nicht lange andauern. Denn jetzt wurden die Holzinseln von der Stadt mit rot-weißem Band abgeriegelt. 

„Die Decks wurden aus Sicherheitsgründen wegen Glätte gesperrt. Die Sperrung wird wieder aufgehoben sobald die Witterung dies zulässt“, teilt Michael Probst vom Tiefbauamt auf Tagblatt-Anfrage mit. Wer die Inseln trotzdem betritt, tut dies auf eigene Gefahr. Hintergrund sind auch versicherungstechnische Belange

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Die Realisierung des geplanten Verleihsystems mit alten Fundrädern verzögert sich. Das ist im Verkehrssausschuss bekannt geworden.
Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Was die Stadt München kann, soll Bruck demnächst auch können. Zumindest wenn es nach den Stadträten Alexa Zierl und Florian Weber („Die Partei & frei“) geht: 
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Nach dem Aus der Jaimaka-Sondierungen stellt die neue CSU-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Bruck/Dachau eine große Verunsicherung in der Bevölkerung fest. Sie greift daher …
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo
Die Idee für eine betreute Seniorenwohnanlage an der Staatsstraße 2027 – der sogenannten Panzerstraße – bei Kaltenberg ist im Gemeinderat auf ein geteiltes Echo …
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo

Kommentare