+
Ruth Strähhuber mit den beiden Lämmchen.

In Pischertshofen

Silvester-Lämmchen starten munter ins Jahr 2016

Pischertshofen/Jexhof -  Neujahrsbabys gibt es überall. Auf dem Hof von Ruth Strähhuber in Pischertshofen aber gibt es seit Freitag morgen nun sogar zwei Neujahrslämmer.

In der Früh um 6 Uhr kamen die Weibchen auf die Welt. Es handelt sich um die seltenen Waldschafe, die stark vom Aussterben bedroht sind, wie die Künstlerin und Ausstellungsgestalterin vom Jexhof erklärt. Besucher des Bauernhofmuseums kennen die Waldschafe übrigens: Im Sommer beweiden sie die Wiesen im und um den Jexhof. Die beiden Lämmchen sind fit und munter, wie Ruth Strähhuber gestern berichtete – Namen sollen sie in den nächsten Tagen bekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsmesse: So bleibt man gesund und fit
Die erste Gesundheitsmesse in der Stadthalle ist rundum gelungen. Sie zeigte unter anderem auf, wie man fit bleibt und wo es Hilfe gibt.
Gesundheitsmesse: So bleibt man gesund und fit
Geschäfte am Bahnhof haben es schwer
Haben die kleinen Läden vor dem Alois-Harbeck-Platz eine Zukunft? Diese Frage sorgte jetzt im Planungsausschuss des Stadtrats für Diskussionen.
Geschäfte am Bahnhof haben es schwer
Geliebte Schätze wechseln den Besitzer
Ob Opas alte Plattensammlung oder Omas feines Teeservice – alles muss raus. Das war auch das Motto auf dem diesjährig zweiten Flohmarkt auf dem Volksfestplatz.
Geliebte Schätze wechseln den Besitzer
Graffiti-Sprayer beschmieren Fensterscheiben
Unbekannte Schmierer und Graffiti-Sprayer haben am Wochenende das Freizeitgelände an der Wildmoosstraße in Gröbenzell heimgesucht.
Graffiti-Sprayer beschmieren Fensterscheiben

Kommentare