Neunter Ehrenbürger der Großen Kreisstadt

Germering - Peter Braun (SPD) ist zum Ehrenbürger der Stadt ernannt worden, der er insgesamt 21 Jahre als Bürgermeister diente.

Mit ihm wurden im Rahmen einer Feier im Orlandosaal der Stadthalle 14 Germeringer mit der Bürgermedaille der Stadt ausgezeichnet. Die Ernennung Brauns zum jetzt neunten Ehrenbürger der Stadt liegt eigentlich schon über ein Jahr zurück. OB Andreas Haas (CSU) bei erinnerte der Feierstunde daran, dass der Stadtrat dies schon am 27. September 2011 beschlossen habe. Dass der offizielle Verleihungsakt erst jetzt durchgeführt werde, entspreche einem Wunsch Brauns: Er habe nicht alleine geehrt werden wollen, sondern gemeinsam mit anderen engagierten Bürgern.

In der Laudatio auf seinen Amtsvorgänger versicherte Haas, dass Braun nicht etwa deswegen ausgezeichnet werde, weil es Routine sei oder weil es andere Kommunen auch so machten: „Wir verleihen Peter Braun die Ehrenbürgerwürde, weil er weit über das gewöhnliche Maß hinaus den Standort Germering geprägt hat.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Das Klinikum Fürstenfeldbruck läuft im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server befallen. Die Kripo ermittelt. Klinik-Vorstand gibt Neuigkeiten …
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Enno W. Steffens ist nicht mehr Geschäftsführer der Brucker Stadtwerke. OB Raff hat ihn auf Veranlassung des Aufsichtsrates am Dienstagvormittag freigestellt.
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Nachdem ein Computervirus die Kreisklinik lahmgelegt hatte, kehrt langsam wieder Normalität ein. Das Haus könne wieder von Sankas angefahren werden, sagte Klinikchef …
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt

Kommentare