Nicht-Gemeinderatsmitglied erhält Referat

Egenhofen - Nun sind auch die letzten Ämter im Egenhofener Gemeinderat vergeben. Es gibt eine Besonderheit: Eine Referent gehört gar nicht dem Gemeinderat an.

So wird sich Christian Schöpf, eher als Schiedsrichter im Fußballbereich bekannt, um Menschen mit Behinderung kümmern. Aufgrund eines Autounfalls und dessen Folgen ist der 49-Jährige selbst von der Thematik betroffen. Zudem pflegt er einen intensiven Kontakt zu Margit Quell, die zum Beispiel für das Fürstenfeldbrucker Tagblatt von den Paralympics berichtete.

Von Kreisrätin Quell, wie Schöpf Mitglied in der SPD, kam der Anstoß, sich auch offiziell für Menschen mit Behinderung einzusetzen. „Von ihrer Erfahrung werde ich sehr profitieren“, sagte Schöpf. Für ihn sei es eine Ehre, als einziger Nicht-Gemeinderat ein Referat übertragen bekommen zu haben.

Mit wem die anderen Referate besetzt sind, ist in der Freitags-Druckausgabe zu erfahren. (hk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puchheim geht geförderten Glasfaserausbau an
 Der Glasfaserausbau für öffentliche Schulen und das Rathaus soll vorangehen: In der jüngsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses des Stadtrats wurde die …
Puchheim geht geförderten Glasfaserausbau an
Blaulicht-Ticker: Polizei verhaftet Messerstecher
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Polizei verhaftet Messerstecher
Betrunken am Steuer - Auto überschlägt sich
Alkohol und Straßenverkehr vertragen sich nicht. Das stellten am Samstag zwei Autofahrer in Emmering unter Beweis. 
Betrunken am Steuer - Auto überschlägt sich
Zwei Ausreißer randalieren am S-Bahnhof
Randale am Bahnhof Gröbenzell: Zwei Jugendliche haben dort ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen.
Zwei Ausreißer randalieren am S-Bahnhof

Kommentare