+
Maibaumaufstellen im Jahr 2016

Erste Pläne

Burschen und Bauhof stellen Entwurf für Maibaumplatz vor

  • schließen

Der Maibaumplatz soll verschönert werden. Bauhof-Mitarbeiter Christian Koch hat mit dem Burschenverein BVO einen ersten Entwurf vorgelegt.

Oberschweinbach – Der Maibaumplatz soll verschönert werden. Bauhof-Mitarbeiter Christian Koch hat mit dem Burschenverein BVO einen ersten Entwurf vorgelegt.

Dabei soll rund um den Maibaum eine mehreckige Bank entstehen, die das Metallfundament verdeckt. Beim Maibaumaufstellen kann diese abgebaut werden. Zudem sollen an den drei Ecken Plastersteine verlegt und es sollen Blumentröge aufgestellt werden. Auch die Mitte, wo die Bank aufgestellt wird, soll gepflastert werden. Zu der Bank sollen drei Wege führen. Ein Quellstein neben dem Maibaum sei vorstellbar, hieß es. Eine Kostenschätzung hierfür gibt es noch nicht. „Heute soll der Gemeinderat nur die Tendenz ausgeben, ob man diese Planung weiterverfolgen will“, so Bürgermeister Norbert Riepl (DG/CSU). Die Bank würde der BVO bauen.

Claudia Steber und Richard Hardy (beide DG/CSU) hatten ihre Bedenken hinsichtlich der Nutzung durch Kinder, wenn der Platz so ansprechend gestaltet wird. Dann müsste die Tempo- 30-Zone von der Klosterstraße verlängert werden, fand Vize-Bürgermeister Lutz Rosenbaum (BV Günzlhofen). Er fand jedoch „kleine Oasen im Ort sehr ansprechend“. Diana Wolf (FW Miteinander) nannte die Idee gut: „Aber mir ist es zu viel gepflastert.“ Auch Franz Neheider (DmZ) sagte: „Die Idee mit der Bank gefällt mir. Aber mit den Blumentrögen an drei Seiten wird das zu unübersichtlich.“ Man dürfe auch eine grüne Insel haben. Generell soll das Konzept verfolgt werden, nur in abgeschwächter Form. Details und eine Kostenschätzung müssen noch vorgelegt werden.  gog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buckel muss wegen Bussen weg
Die große Straßen-Schwelle vor der Grundschule an der Grafrather Hauptstraße kommt weg. Das Bauwerk bremst seit Jahren die Autofahrer vor der Schule aus. Für die neuen …
Buckel muss wegen Bussen weg
Camping am Enterbruck?
Einen Parkplatz für Campingfahrzeuge und Wohnmobile will ein Bauwerber am Enterbruck errichten. 
Camping am Enterbruck?
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
 Er war Lateiner mit Leib und Seele. Viele Absolventen der beiden Brucker Gymnasien haben Heinrich Droth als leidenschaftlichen Lehrer der klassischen Fremdsprache …
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
Zwei Sirenen für die Feuerwehr
Die Feuerwehr-Sirene bekommt einen neuen Standort. Derzeit befindet sie sich auf einem Privatgebäude. 
Zwei Sirenen für die Feuerwehr

Kommentare