Bei der Dashcam besser zur "Crash-Cam" greifen
+
Beispielfoto

Oberschweinbach

Drohne über Unfallort: Hilft ein Kreisverkehr?

  • VonStephanie Hartl
    schließen

Zweimal hat es im Oktober im Bereich Neufeld-/Kreisstraße gekracht. Nun hat der ehemalige Bauhof-Mitarbeiter Hermann Fischer im Gemeinderat auf das Problem an diesem Unfallschwerpunkt aufmerksam gemacht.

Oberschweinbach – Fischer hatte Aufnahmen von einer Drohne mit dabei, die sich das Gremium bereitwillig ansah. „Das Hauptproblem ist, dass es ja keine Kreuzung ist“, erläuterte Fischer in der Aktuellen Viertelstunde. Zudem würden viele Autofahrer, die von Oberschweinbachs Ortsmitte kommen, dort sehr schnell beschleunigen. Fischers Grundstück liegt in Sichtweite der Kreisstraße. „Man hat eine schlechte Einsicht, wenn man rausfährt“, betonte er. Zusätzlich liegt die Kreisstraße in einer Senke, was die Sicht zusätzlich erschwert.

Das Thema sei bekannt und wurde auch schon im Jugend-Ausschuss diskutiert, so Bürgermeister Norbert Riepl (DG/CSU). 2020 plant der Landkreis, die Straße zu sanieren und asphaltieren. Denkbar wäre dann ein Kreisverkehr, um die Problematik zu entschärfen. Eventuell kommt noch der gewünschte Radweg zur Sprache.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare