+
Erst nach dem Maibaum beginnt die Zone 30, was Bürgern wie Ortspolitikern ein Dorn im Auge ist. 

Oberschweinbach

Es wird zu schnell gefahren - Ruf nach Tempo 30 am Maibaum

  • schließen

Die Hauptstraße war ein Thema bei der jüngsten aktuellen Viertelstunde im Gemeinderat, bei der Bürger vor Beginn jeder Sitzung Fragen stellen können. 

Oberschweinbach – Genauer gesagt ging es dabei zum wiederholten Mal um die Gefahrenquelle insbesondere am Maibaum. Ein Ehepaar beschwerte sich, dass dort zu schnell gefahren werden darf – nämlich die innerorts regulär erlaubten 50 Stundenkilometer.

Bereits bei der Klausurtagung und in der April-Sitzung hatte sich der Gemeinderat mit diesem Thema befasst. Damals hatten Andreas Marschner und Lutz Rosenbaum (beide BV Günzlhofen) betont, dass die Hauptstraße ihrer Meinung nach sehrwohl den Charakter einer Tempo-30-Zone erfülle. Teilweise ist die Straße eng, einen Gehweg gibt es auch nicht. Die Zone 30 endet an der Einmündung der Kloster- in die Hauptstraße – aber eben noch vor der Bushaltestelle am Maibaum. Das bemängelte Vize-Bürgermeister Rosenbaum, weil dort viele Schüler ein- und aussteigen. Auch die Eltern konnten dies nicht nachvollziehen.

Sie baten um Alternativen zur Verkehrsberuhigung, zum Beispiel eine zeitlich begrenzte Tempo-30-Ausweisung. Zudem sollten zu einem Gespräch nicht nur Vertreter der Polizei, sondern auch ein Verkehrsrechtler hinzugezogen werden. Auch eine Befragung der Anwohner sei sinnvoll. Rathauschef Norbert Riepl (DG/CSU) betonte, es werde schwierig. Man werde das Thema aber mit dem Ordnungsamt erneut angehen.  gog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GNTM 2020: Teilnehmerin Nadine ist in München schon berühmt - durch einen anderen Wettbewerb
Nadine hat es bei der 15. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ unter die Top 25 geschafft. Die 20-Jährige aus Fürstenfeldbruck bei München hat schon einmal einen …
GNTM 2020: Teilnehmerin Nadine ist in München schon berühmt - durch einen anderen Wettbewerb
Klima-Demo im Stadtpark geplant - Landrat aber bietet Aktivisten eine umweltfreundlichere Lösung an
Der Brucker Ableger der Fridays-For-Future-Bewegung will am Freitag, 13. März, den ersten Klimastreik der Stadt abhalten. Der Landrat unterbreitet den Aktivisten nun ein …
Klima-Demo im Stadtpark geplant - Landrat aber bietet Aktivisten eine umweltfreundlichere Lösung an
Landtag will erst nach der Wahl über Umfahrung entscheiden - was denken Sie über die Trasse?
Der Verkehrsausschuss des Landtags hat die Entscheidung über einen Antrag der Grünen gegen die Südwestumfahrung (SWU) vertagt.
Landtag will erst nach der Wahl über Umfahrung entscheiden - was denken Sie über die Trasse?
Die Kreisverkehrswacht ist reaktiviert
 „Wieder sichtbar werden“: Dieses Ziel hat sich die Kreisverkehrswacht gesetzt.
Die Kreisverkehrswacht ist reaktiviert

Kommentare