Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt
+
Beispielfoto

Krippe und Kindergarten

Gemeinderat lehnt Gebührenerhöhung ab

Oberschweinbach – Die Gebühren für Krippe und Kindergarten werden nicht erhöht. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Antrag des Trägers der Einrichtung (Fortschritt Starnberg) abgelehnt.

Nach dessen Plänen sollte in Zehn-Euro-Schritten erhöht werden und die Steigerung ab dem neuen Kindergartenjahr im September gelten. Für einen Krippenplatz mit neun Stunden wären dann beispielsweise 344 statt wie bisher 334 Euro fällig gewesen. Beim Kindergarten hätten neun Stunden 135 Euro kosten sollen (bislang 125). Nun bleibt aber alles gleich.

„Wir haben im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft die teuersten Betreuungsgebühren“, erläuterte Oberschweinbachs Bürgermeister Norbert Riepl (DG/CSU). Er werde nicht für die Erhöhung stimmen. Dem folgte auch das Gremium und votierte bei einer Gegenstimme gegen die Erhöhung.  gog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger
„Hier ist alles schnell erreichbar“
 Niemand kennt die Brucker Straßen so gut wie die Menschen, die in ihnen wohnen. Sie erleben sie bei Tag und Nacht. Sie wissen, wo die schönsten Ecken und gemütlichsten …
„Hier ist alles schnell erreichbar“

Kommentare