Günzlhofen leuchtet: Der Gemeinderat von Oberschweinbach hatte im Vorfeld der Sanierung der Wirtschaft entschieden, zwei Bowlingbahnen zu bauen.
+
Günzlhofen leuchtet: Der Gemeinderat von Oberschweinbach hatte im Vorfeld der Sanierung der Wirtschaft entschieden, zwei Bowlingbahnen zu bauen.

Oberschweinbach

Die Anlage ist fertig: Günzlhofen im Bowling-Fieber

  • VonStephanie Hartl
    schließen

Wo früher gekegelt wurde, rollen jetzt Bowlingbälle über die Bahnen: In der ehemaligen Sportgaststätte in Günzlhofen, dem heutigen „Campo Bello“, ist nun die Bowling-Anlage fertig. Zwei Bahnen sind geölt, über 100 Paar Bowling-Schuhe von Größe 26 bis 50 warten darauf, benutzt zu werden.

Oberschweinbach – Fast zeitgleich mit der Fertigstellung des Biergartens und der Außenanlagen ist mit den beiden Bowlingbahnen auch die letzte Baustelle an und in der früheren Sportgaststätte beendet. Vorige Woche war die Abnahme.

Wo jetzt die beiden Bahnen zum Spielen einladen, war einst die sportliche Heimat der VSST-Kegler. Die Abteilung war eine feste Größe im Sportverein Günzlhofen. Doch 2013 musste der damalige Vorsitzende Rudi Thurner die Abteilung komplett auflösen, ein schwerer Schlag für die Kegel-Ikone des Vereins. Genau 1656 Spiele waren dort von den Keglern ausgetragen worden, doch die Ära endete abrupt: Auf einen Schlag hatte die Bezirksliga-Mannschaft acht Verletzte zu vermelden – und Thurner blieb nichts anderes übrig, als die Mannschaft vom Spielbetrieb abzumelden. Bereits im Jahr zuvor hatte das Mixed-Team dieses Schicksal ereilt: Von 16 Aktiven waren nur noch drei einsatzfähig.

Nach der Auflösung wurde die Bahn nicht mehr genutzt. Es wechselten die Wirte der Gaststätte. Dann, bei der umfangreichen Sanierung der Wirtschaft, wurden die Pläne konkret, auf der ehemaligen Kegelbahn etwas Neues zu schaffen. Der Gemeinderat einigte sich auf zwei Bowlingbahnen.

Die ersten Partien sind schon ausgetragen: Zwei Geburtstags-Gesellschaften haben die Anlage sozusagen eingeweiht. Eine Party war die von Minh Rösch, der zu seinem zehnten Geburtstag mit seinen Freunden beim Bowling war. Sein Urteil und das seiner Gäste nach dem Test der Anlage: „Voll cool.“

Auch die Eltern des Geburtstagskindes waren begeistert. „Es ist ideal. Wir sind mit dem Rad hergefahren, dann wurde gebowlt und noch in der Wirtschaft etwas gegessen. Es ist hier sehr schön und sehr persönlich“, sagte Papa Harald Rösch.

Bürgermeister Norbert Riepl war kürzlich mit dem Gemeinderat nach der traditionellen Radl-Sitzung im „Campo Bello“. Landschaftsarchitektin Claudia Dobner-Kobald und Ingenieur Helmut Hilscher waren ebenfalls vor Ort und standen für Fragen zur Verfügung. Riepl ist sehr zufrieden: „Es ist richtig gut geworden.“ Die letzten Umbauten am Biergarten wurden erledigt, die letzten Möbelstücke für die Bowling-Anlage waren „als Punktlandung“ (Riepl) noch rechtzeitig eingetroffen. „Jetzt kann es losgehen“, sagte der Bürgermeister, der mit ein paar Ratsmitgliedern gleich die Bahn antestete.

Wer die Bowlingbahn buchen möchte, wendet sich an die Wirtsfamilie Serrago. Die Preise variieren je nach Tageszeit von 13 bis 21 Euro plus Leihgebühr für die Schuhe. Es gibt Pakete für einen Kindergeburtstag, künftig soll es Angebote geben für Schulklassen.

Mehr Informationen

gibt es beim „Campo Bello“ unter der Telefonnummer (0 81 45) 9 98 41 45.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare