Je 100 Kilogramm Äpfel werden 20 Euro ausgezahlt. 

Brucker Land 

In Spielberg wird die Apfelsaftpresse angeschmissen

Die Familie Auracher aus Spielberg ruft wie jedes Jahr zur Streuobstsammlung für die Solidargemeinschaft Brucker Land auf. 

Oberschweinbach – Ab 9. September können selbsterzeugte Äpfel bei den Aurachers abgeliefert werden. Aus den Früchten wird dann hochwertiger Saft gepresst.

Wie wertvoll die Wiesen, auf denen die Bäume mit dem Obst das Jahr über gedeihen, tatsächlich sind, ist den meisten gar nicht bewusst. „Heutzutage ist der dezidierte Anbau von nur einer Fruchtsorte üblich. Alles andere wird totgespritzt“, erklärt Michael Dippold, Vorsitzender der Solidargemeinschaft. Bei Streuobstwiesen sei das nicht so. Dort wachsen unbehandelt Obstbäume unterschiedlicher Arten und Sorten und sind deshalb wertvolle Ökosysteme. Die naturbelassenen Wiesen beherbergen über 5000 Tier- und Pflanzenarten. Streuobstwiesen zu erhalten oder zu Neupflanzungen zu motivieren, sei die Antriebsfeder des Brucker-Land-Streuobstwiesenprojekts.

„Wir nehmen ungespritzte Äpfel gegen Entgelt entgegen. Dadurch können auch Kleinsterzeuger ihre Produkte gewerblich absetzen“, sagt Dippold. Generell sei aus dem westlichen Landkreis mit größeren Lieferungen zu rechnen. Dieser hätte noch wesentlich mehr offene Flächen als der Osten, wo die Apfelbäume fast nur noch in privaten Gärten wüchsen.

Doch egal, woher die Äpfel kommen: Ab dem 9. September können sie wieder jeden Samstag von 9 bis 14 Uhr bei Familie Auracher in der Klosterstraße 12 abgegeben werden. Der Lieferwert wird mit 20 Euro je 100 Kilogramm Äpfel ausgezahlt.

Dafür müssen jedoch die Unser-Land-Richtlinien eingehalten werden, um die Qualität des Saftes zu sichern: Das Obst muss von Streuobstbäumen aus dem Landkreis stammen und darf nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt oder mit Klärschlamm gedüngt worden sein. Die Anlieferer bestätigen die Einhaltung der Richtlinien mit ihrer Unterschrift. Faulige oder schimmelige Äpfel müssen abgewiesen werden, da ein einziger fauliger Apfel rund 2000 Liter Saft verderben kann.  ms

In Kürze

Apfelanlieferung bei Familie Auracher in der Klosterstraße 12 in Oberschweinbach/Spielberg am 9., 16. und 30. September sowie am 14. und 21. Oktober jeweils von 9 bis 14 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
Die brutale Tat hatte am Mittwoch München aufgeschreckt: Jugendliche prügelten einen Mann aus der S-Bahn. Nun hat die Polizei eine wichtige Zeugin ausfindig gemacht.
63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
29-Jähriger bei Unfall auf B471 schwer verletzt
Ein Maisacher (29) ist am Donnerstag kurz nach 14 Uhr mit seinem Wagen von der B471 bei Esting abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er wurde schwer verletzt.
29-Jähriger bei Unfall auf B471 schwer verletzt
250 Luzienhäuserl – ein neuer Rekord
Da würde der Heiligen Lucia sicher das Herz aufgehen, wenn sie sehen könnte, mit wie viel Kreativität und Liebe zum Detail die Schüler der Grundschule an der …
250 Luzienhäuserl – ein neuer Rekord
Gröbenzell steht finanziell gut da
Die Gemeinde hat ihren Haushalt verabschiedet – und zwar einstimmig. Es gab viel Lob, aber auch einige, kritische Anmerkungen von der CSU-Fraktionsvorsitzenden Brigitte …
Gröbenzell steht finanziell gut da

Kommentare