1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Oberschweinbach

Plan zur Kinderhaus-Erweiterung steht

Erstellt:

Kommentare

Wird erweitert: das Kinderhaus in Günzlhofen. F.: Archiv gog
Wird erweitert: das Kinderhaus in Günzlhofen. © gog

Der Gemeinderat Oberschweinbach hat in seiner ersten Sitzung des neuen Jahres ein Millionen-Projekt auf den Weg gebracht: die Erweiterung des Kindergartens in Günzlhofen.

Oberschweinbach – Das bestehende Gebäude wird verlängert. Derzeit wird mit Kosten von rund 1,74 Millionen Euro gerechnet.

Im Mai 2021 war die Erweiterung beschlossen worden, im Oktober hatte Architekt Claus Reitberger Varianten vorgestellt. Kurz vor Jahresende hatten sich Architekt, Bürgermeister Norbert Riepl, sein Stellvertreter Lutz Rosenbaum und Andreas Marschner (alle CSU/DG) als Mitglied des Kindergarten-, Schul- und Jugendausschusses im kleinen Kreis getroffen, um die Entwürfe durchzusprechen.

Richtung Sportplatz

Nun stellte Reitberger erneut im Gemeinderat seine Planungen vor. Wie das Gremium entschied, wird nun doch nicht der anfänglich favorisierte Querbau realisiert, sondern die Verlängerung des bestehenden Gebäudes. Angebaut wird leicht versetzt nach Norden Richtung Sportplatz. So entsteht im südlichen Bereich des Kindergartens etwas mehr Spielfläche als es bei einem durchgehenden, schlauchartigen Anbau der Fall wäre. „Das Ganze bekommt so etwas mehr Charme“, erklärt Bürgermeister Riepl im Tagblatt-Gespräch. Die jetzt beschlossene Variante, die nun als Variante 7 bezeichnet wird, war laut Riepl auch der Favorit der Kindergarten-Leitung.

Was die Kosten angeht, so war zuletzt von 1,74 Millionen Euro die Rede. Der Rathauschef rechnet mit einem schnellen Baubeginn: „Ich bin guten Mutes, dass es bald losgehen kann.“

Neue Toiletten

Zeitgleich soll eine Problemstelle behoben werden: Am Sportplatz sollen nun nämlich im Zuge der Baumaßnahme am Kindergarten Toiletten für Sportler und Zuschauer entstehen. Diese sind vom Sportplatz aus zugänglich und vom Kindergarten-Gelände strikt getrennt.

„Das ist ein Riesenproblem seit Jahrzehnten“, sagt Bürgermeister Norbert Riepl über die fehlenden sanitären Anlagen am Sportplatz. Und jetzt könne man das Ganze gemeinsam mit der Kindergarten-Erweiterung anpacken. Gerade für die weiblichen Zuschauer bei den Fußballspielen des VSST Günzlhofen wird dies eine gute Nachricht sein.

Auch interessant

Kommentare