Das frühere Kloster Spielberg
+
Das frühere Kloster Spielberg

Oberschweinbach

Kloster-Umbau kommt in Schwung

  • vonStephanie Hartl
    schließen

Für den Umbau der Stallungen im Bereich des Klosters Spielberg soll jetzt ein eigenes Gremium gegründet werden, das sich mit dem Vorhaben befasst.

Oberschweinbach – Dieses wird laut Bürgermeister Norbert Riepl (CSU/DG) aus zehn bis 15 Mitgliedern bestehen. Mitglieder sollen aus dem Gemeinderat, hier zum Großteil aus dem Klosterausschuss, und vom Förderverein (FV) Klosterhof Spielberg kommen. Das erste gemeinsame Treffen ist für Oktober geplant.

Heuer noch will man einen Förderantrag einreichen. Das Projekt wird mit bis zu 80 Prozent bezuschusst, die Gemeinde könnte für das Vorhaben 800 000 Euro an Zuschüssen bekommen. Die Fördermittel stammen aus der Initiative „Innen statt Außen“ der Bayerischen Staatsregierung, die seit 2018 Projekte im Rahmen der Städtebauförderung bezuschusst, die den Ortskern beleben und innerörtliche Leerstände beseitigen.

Der Förderverein hatte dem Gemeinderat Anfang 2018 ein umfangreiches Konzept vorgelegt, was in der Anlage entstehen könnte. Die Ideen reichten seinerzeit von einem Café, Dorfladen, Gasthaus über Seminarräume bsi hin zu Fremdenzimmern. Umgebaut werden soll der ehemalige Pferdestall. Ein konkreter Gedanke, so Riepl auf Tagblatt-Anfrage, sei, dort in dem böhmischen Kreuzgewölbe ein Café unterzubringen.

Der Förderverein hatte in der Vergangenheit bereits einige Workshops abgehalten, bei denen sich interessierte Bürger informieren und einbringen konnten. Die Mitglieder des Gremiums werden demnächst benannt.  gog

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare