1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Oberschweinbach

Der Schulbus macht Probleme im Dorf

Erstellt:

Kommentare

null
Beispielfoto © Lra

Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember gibt es einen zusätzlichen Bus für die Kinder aus Oberschweinbach, die im Nachbarort Hattenhofen die Grundschule besuchen. Doch das Beförderungsproblem ist damit noch nicht gelöst.

Oberschweinbach Derzeit fährt der letzte Linienbus nach Unterrichtsende um 13 Uhr. Ein Teil der Eltern aus Oberschweinbach und Günzlhofen hatte bei der Gemeinde einen Antrag eingereicht, ob es möglich wäre, auch nach dem regulären Schulschluss einen Bus zu bekommen für die Kinder, die die Mittagsbetreuung in Hattenhofen besuchen. Gemeinderat Johannes Heitler (DG/CSU) hatte die Problematik im Landratsamt dem für den Busverkehr zuständigen Hermann Seiffert vorgetragen. Mit dem Ergebnis, dass künftig um 14.05 Uhr ein Bus von der Schule in Hattenhofen Richtung Günzlhofen und Oberschweinbach fahren wird. „Der konnte ins Linienbus-System eingebunden werden“, so Heitler.

Für die von Eltern gewünschten Zeiten um 15 und 16 Uhr hatte sich Bürgermeister Norbert Riepl (DG/CSU) bei Busunternehmen umgehört, aber nur ein Angebot erhalten. „Das Ergebnis ist heftig“, so der Rathauschef. Die stolze Summe von 25 000 Euro pro Jahr würde ein Bus mit 19 Plätzen kosten.

Ein gutes Dutzend Kinder ist es, für die ein Transport benötigt würde, die meisten würden um 15 Uhr nach der Mittagsbetreuung in Hattenhofen nach Hause fahren. Derzeit werden die Kinder von den Eltern abgeholt. Vor sechs Jahren hatte es schon einmal eine ähnliche Anfrage von Eltern gegeben, erinnerte sich Riepl. Das hatte der Gemeinderat damals klar abgelehnt.

Vielleicht wäre es denkbar, die Mittagsbetreuung an der Montessori-Schule zu nutzen, schlug Lutz Rosenbaum (BV Günzlhofen) vor. Riepl will das klären, warnt jedoch vor zu viel Optimismus hinsichtlich der Personalplanung der Montessori-Schule. Diana Wolf (FW Miteinander) hakte nach, ob nicht der Bus, der am Nachmittag Richtung Tegernbach und dann nach Oberschweinbach fährt, die Route ändern könnte. Diese Fahrt dauert von Hattenhofen über Tegernbach bis Oberschweinbach 37 Minuten. „Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass er andersrum fährt und Tegernbach am Ende anfährt.“ Das würde einen „für Eltern zumutbaren“ (Wolf) Streifen zu 1,40 Euro kosten, könne allerdings erst im Juni 2019 beginnen, wenn der nächste Fahrplan kommt.

In der Aktuellen Viertelstunde, bei der Zuhörer das im Gemeinderat Wort ergreifen dürfen, hatte sich ein Teil der betroffenen Eltern erneut an das Gremium gewandt. Die Bedarfsumfrage habe gezeigt, wie wichtig es für berufstätige Mütter und Väter, die aus München kommen, sei, eine weitere Busverbindung am Nachmittag zu bekommen. Der größte Bedarf wäre demnach um 15 Uhr. Der Rathauschef betonte: „Ja, die Zeiten entwickeln sich weiter und die Gemeinde verschließt nicht die Augen“, so Riepl. Die Leute mögen aber bedenken: „Wer sich für Oberschweinbach entscheidet, entscheidet sich fürs Dorf.“ Da dürfe man nicht alle zehn Minuten einen Bus erwarten. Man könne als Gemeinde auch nicht Gelder streuen für etwas, das keine Pflichtaufgabe sei. „Zudem wurden wir heuer das erste Mal im neuen Jahrtausend von der Kommunalaufsicht als kreditwürdig eingestuft.“

Laut Verwaltung könne außerdem nicht ausgeschlossen werden, dass die Gemeinde durch die Beförderung der Schulkinder von der Mittagsbetreuung nach Oberschweinbach ein Haftungsrisiko übernimmt, das nicht abschätzbar ist. Andreas Marschner (BV Günzlhofen) will nun abklären lassen, was ein Transport um 15 Uhr kosten würde. „Dann können wir schauen, wie das eventuell auf die Eltern umgelegt wird und ob sich die Gemeinde finanziell beteiligen kann.“ Die seien aber mit den Eltern noch gar nicht besprochen worden, erinnerte Thomas Gaeb (DG/CSU). Die Bedarfsumfrage habe gezeigt, dass eine Verbindung um 15 Uhr am dringendsten wäre. Der Tagesordnungspunkt wurde entsprechend zurückgestellt, bis mit dem regionalen Busunternehmen die Kosten geklärt sind. In der nächsten Sitzung soll dann die Entscheidung fallen.

Auch interessant

Kommentare