+

Tag der offenen Tür bei TTI bringt 30 neue Kollegen

Unzählige Besucher und viele Bewerbungen: Der Tag der offenen Türe bei TTI brachte nicht nur neue Kollegen, sondern auch viele schöne Begegnungen.

„Wir sind stolz auf unsere Belegschaft. Ein faires Miteinander der Kolleginnen und Kollegen ist uns wichtig“ sagt Thomas Dudenhöffer. Wie wichtig Mitarbeitern und Anwohnern im Umland das Unternehmen TTI ist, zeigte sich am 13. Oktober letzten Jahres. Bei strahlendem Sonnenschein kamen über 1.000 Angestellte samt Familie, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Lokalpolitiker zum „Tag der offenen Tür“ nach Maisach-Gernlinden.

Hier gab es neben Spiel und Spaß wie Segwayfahren, Bungee Trampolinspringen oder Kickern und einer Vielzahl kulinarischer Genüsse die neueste Technik zu bestaunen, welche die moderne Lagertechnik momentan zu bieten hat. Wer wollte, konnte sich über Job- und Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort informieren. Neue Mitarbeiter werden beispielsweise im Lager, in Buchhaltung oder Produkt-Management gebraucht. Der Betrieb bietet daneben Ausbildungsplätze in der Lagerlogistik, im Groß- und Außenhandel oder Informatikbereich an. Bisher wurden allein 30 neue Kolleginnen und Kollegen aufgrund vom Tag der Offenen Tür eingestellt.

Impressionen: Tag der offenen Tür bei TTI

"Der Tag der offenen Tür ist so gut geworden"

Vivien P. aus Fürstenfeldbruck – Warehouse Operator seit November 2018 sagt: „Bei dem Tag der offenen Türe habe ich sympathische Leute getroffen. Mir wurde gezeigt, mit welchen modernen Geräten die Leute da arbeiten. Die Arbeitsumgebung ist modern und das neue Restaurant ist für die Pause toll. Der Tag der offenen Tür ist so gut geworden, dass ich mich entschieden habe, bei TTI zu arbeiten und ich habe mich richtig entschieden.“

Insgesamt 18 Milliarden Stück an Bauteilen lagern in den 17 Meter hohen Hallen, die auch die höchste Arbeitsbühne Europas beherbergt. Neben neuster Technik achtet der Betrieb auf schonenden Umgang mit Ressourcen. So werden bereits heute die meisten ausgehenden Pakete vollautomatisch verpackt, ohne Klebeband. Die Maschine misst über einen Sensor die erforderliche Pakethöhe und stellt sie ein. Lieferkosten und Materialverbrauch werden damit verringert. So wird vermieden, dass unnötig große Pakete mit viel Luft transportiert werden.

TTI liefert aus Gernlinden europaweit

Die Auftragslage steigt kontinuierlich. „Unser Unternehmen wächst stetig und das seit 1992, erklärt Personalleiter Dudenhöffer. Die mittelständische Firma ist spezialisiert auf elektronische Bauelemente. Als Alleinstellungsmerkmal des Betriebs nennt der 49-Jährige die zuverlässige Lieferung und den hohen Lagerbestand an Produkten. Zu den Kunden des Distributors, der aktuell über 600 Beschäftigte an seinem Standort Gernlinden zählt, gehören neben Automobilzulieferbetrieben, Flugzeug- und Maschinenbauern auch Hersteller von elektronischen Zahnbürsten oder Unternehmen der Medizintechnik.

TTI liefert aus Gernlinden europaweit. Stetiges Wachstum machte eine Erweiterung des Distributionszentrums sowie den Neubau eines Bürogebäudes notwendig. 23 Millionen Euro hat die amerikanische Firma investiert. 30.000 Quadratmeter Lager- und 8000 Quadratmeter Bürofläche garantieren künftig gleichbleibend hohen Service für Kunden und Angestellte. Besonders wichtig ist Dudenhöffer seine internationale Belegschaft. Nationalitäten aus 60 Ländern der Erde arbeiten bei TTI. „Unsere Leute kommen aus Amerika, Syrien, Spanien, der Türkei, Großbritannien oder Osteuropa. Sie allen finden bei uns einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz.“

Kontakt

TTI, Inc. Europe
Ganghoferstraße 34
82216 Maisach
Tel: 08142 - 66800
Web: www.ttieurope.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (28) soll Freundin seiner Mutter erwürgt haben - Angeklagter muss in Psychiatrie
Im Februar 2018 ist in Gröbenzell eine tote Frau gefunden worden - sie wurde wahrscheinlich ermordet, wohl vom Sohn ihrer Freundin. In dem Fall hat ein Gericht nun eine …
Mann (28) soll Freundin seiner Mutter erwürgt haben - Angeklagter muss in Psychiatrie
Hund attackierte Reh: Sie will Frieden für Jäger und Hundebesitzer
Das Jahr 2019 begann für viele Hundebesitzer mit einer Schock-Nachricht: Ein Jäger hat in den Olchinger Amperauen einen Hund erschossen, nachdem dieser ein Reh brutal …
Hund attackierte Reh: Sie will Frieden für Jäger und Hundebesitzer
Taxifahrer berichten: So lief der erste Tag der Brückensperrung in Fürstenfeldbruck
In der Brucker Innenstadt herrscht ungewohnte Ruhe. Wo sich sonst die Blechlawine durchschiebt, ist kein Auto zu sehen.
Taxifahrer berichten: So lief der erste Tag der Brückensperrung in Fürstenfeldbruck
Lorik aus Fürstenfeldbruck
Über die Geburt ihres zweiten Sohnes freuen sich Arbnore und Bujar Buzhala aus Fürstenfeldbruck. Lorik kam jetzt im Klinikum zur Welt – einen Tag vor seinem errechneten …
Lorik aus Fürstenfeldbruck

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.