+
Brigadegeneral Michael Traut spricht beim Neujahrsempfang vor rund 200 Gästen. 

In Fürstenfeldbruck

Offizierschule: Unter Volllast bis zum Schluss

Die Offizierschule am Fliegerhorst wächst. Die Zahl der Anwärter steigt, verkündete Kommandeur Michael Traut am Donnerstag beim traditionellen Neujahrsempfang im Fliegerhorst.

Fürstenfeldbruck – Die Offizierschule am Fliegerhorst wächst. Die Zahl der Anwärter steigt, verkündete Kommandeur Michael Traut am Donnerstag beim traditionellen Neujahrsempfang im Fliegerhorst.

An den Plänen zum Umzug der Schule an den neuen Standort im mittelfränkischen Roth und der Auflösung des Fliegerhorstes ändere der steigende Zustrom an Offizieranwärtern aber nichts. Traut bezeichnete dies als Herausforderung. „Wir müssen unseren Betrieb mit Volllast bis zum Schluss fahren und können uns ein langsames Abschmelzen nicht erlauben.“

Um den Schülern bis zum geplanten Abzug optimale Lernbedingungen bieten zu können, wird in Fursty sogar noch weiter investiert. Es soll ein frei zugänglicher Breitband-Internetanschluss eingerichtet werden. Eine berufsbildende Schule sei im 21. Jahrhundert ohne diese Vernetzung nicht mehr vorstellbar.  (tog)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einstiger SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz begeistert Germeringer Genossen
Selbst die Stehplätze wurden rar in der Stadthalle, als zum Neujahrsempfang der Germeringer SPD am Samstag der ehemalige Kanzlerkandidat Martin Schulz auftrat. 
Einstiger SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz begeistert Germeringer Genossen
Die SPD: Redliche Arbeit und Lust an der Selbstkritik
„Wofür (steht die) SPD?“: Das wollten Puchheims Sozialdemokraten bei ihrem Neujahrsempfang wissen. Heraus kam ein Psychogramm der SPD.
Die SPD: Redliche Arbeit und Lust an der Selbstkritik
Die Präsidentin mahnt
Ilse Aigner war Gast beim Neujahrsempfang der Maisacher CSU in Gernlinden. Die Landtagspräsidentin mahnte, Gemeinwohl, Ehrenamt und Demokratie nicht für …
Die Präsidentin mahnt
Kurios: Polizei sucht Unfallort
Beamte der Germeringer und der Münchner Polizei suchen derzeit einen Unfallort. Denn sie wissen, dass etwas passiert ist – aber nicht wo.
Kurios: Polizei sucht Unfallort

Kommentare