+
Giuliana Di Muro, das tz-Wiesn-Madl 2016, mit ihrem Bald-Ehemann Tobias Rösch. Beide arbeiten bei der Polizei und freuen sich sehr: Sie erwarten Nachwuchs.

Durch die tz fand sie zu ihrem Bald-Ehemann

Unser Wiesn-Madl Giuliana im Liebesglück - dank uns

  • schließen

München - 2016 holte sie sich den Titel zum tz-Wiesn-Madl. Dazu kam das private Glück: Vorjahressiegerin Giuliana fand über den Wettbewerb zu ihrem Bald-Ehemann. Und auch Nachwuchs ist unterwegs.

Sie holte sich vergangenes Jahr die Oktoberfest-Krone. Und knackte dazu noch ihren ganz persönlichen Jackpot! Giuliana Di Muro (25) aus Gröbenzell (Kreis Fürstenfeldbruck), unser tz-Wiesn-Madl 2016, fand über den Wettbewerb zu ihrem Lebensgefährten Tobias Rösch (29). Oder besser gesagt: zu ihrem Mann. Denn im August heiraten die beiden. Und Nachwuchs ist auch schon unterwegs…

Im Ägypten-Urlaub beschloss das Paar, zu heiraten. Im August geht’s aufs Standesamt.

Doch der Reihe nach. Kennengelernt haben sich Giuliana und Tobias schon vor etwa sechs Jahren. Denn beide sind Polizisten und besuchten dasselbe Seminar in Dachau. Kurz waren sie auch ein Paar, doch dann zerbrach die Beziehung - wegen der Entfernung. Giuliana arbeitete in München, Tobias im schwäbischen Günzburg.

Als Tobias im an einem Freitag Ende September beim Frühstücken dann im Sozialen Netzwerk Facebook Neuigkeiten checkt, trifft ihn fast der Schlag. „Ich habe das Gewinnerbild von Giuliana gesehen: Immer noch das gleiche tolle Lächeln.“

„Er ist mit Pizza und etwas zum Anstoßen zu mir gekommen“

Also gratuliert er seiner Ex-Freundin über das Soziale Netzwerk. Sie freut sich und lädt ihn zu einer kleinen privaten Siegesfeier eine Woche später ein. Ein bisserl dauert es noch: Aber seit Anfang Januar sind die beiden wieder ein Paar. Ende April dann die nächste tolle Neuigkeit. Die beiden erfahren, dass sie Eltern werden. „Wir haben uns sehr gefreut. Ich habe ihn angerufen und er ist mit Pizza und etwas zum Anstoßen zu mir gekommen“, erzählt Giuliana. 

Im Ägypten-Urlaub Ende Mai fragt Tobias seine Freundin dann, ob sie auch seine Frau werden möchte. Bei einem romantischen Abendessen. Im August heiraten die beiden standesamtlich in Fürstenfeldbruck, nächstes Jahr ist dann auch die kirchliche Hochzeit geplant.

Dann wird Giuliana schon bei ihrem Bald-Mann in Schwaben wohnen. Sie zieht bei ihm ein und arbeitet zukünftig als Polizistin in Neu-Ulm. Ihr Freund ist bei der Polizei Spezialist für Internetkriminalität - kümmert sich etwa um Fälle von Cybermobbing. „Das Baby muss aber später mal nicht Polizist oder Polizistin werden“, sagen die zwei und lachen.

Ob es ein Bub oder ein Mädel wird, weiß das Paar noch nicht. Im Bauch der Mama wird er oder sie aber eins mitbekommen: das große Finale zum tz-Wiesn-Madl 2017. Denn wenn ihre Nachfolgerin gekürt wird, will Giuliana auf jeden Fall dabei sein.

Lesen Sie hier alles zur tz-Wiesn-Madl-Wahl 2017.

Wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger

Kommentare