6000 Euro Schaden

Linienbus rammt VW

Olching - Der Fahrer eines Linienbusses hat am Dienstagnachmittag in Olching mit seinem Gefährt den VW eines Emmeringers gerammt. Der Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Der Linienbus hielt um 15.40 Uhr auf der Roggensteiner Straße in Richtung Eichenau an der Bushaltestelle auf Höhe der Frühlingstraße. Fahrgäste stiegen aus und und ein. Mehrere Autos fuhren an dem Linienbus vorbei, darunter auch der Emmeringer (59). Ihm kam jedoch ein Fahrzeug entgegen. Deshalb und weil am rechten Straßenrand ein Auto parkte, wurde es plötzlich eng. Der VW-Fahrer scherte deshalb vor dem Bus ein. Der Busfahrer (47) bemerkte dies zu spät und rammte beim Anfahren den VW.

Schrittgeschwindigkeit in beiden Richtungen

Wie die Polizei in diesem Zusammenhang berichtet, müssen Autofahrer hinter anhaltenden Bussen nicht warten, sondern dürfen an ihnen vorbeirollen. Allerdings nur in Schrittgeschwindigkeit, also etwa sieben Kilometer in der Stunde. Diese Regel gilt auch für den Gegenverkehr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare