+
Die Feuerwehr brachte Ölbinder auf die Straßen auf. Den entstehenden Sand beseitigte dann eine Kehrmaschine.

Öl ausgelaufen

Wenn der Schneeräumer die Straße verschmutzt

Olching – Eigentlich macht ein Schneeräumer ja die Straßen frei. In Olching ist Anfang vergangener Woche das Gegenteil passiert, wie die Feuerwehr jetzt berichtet. Zwar schob der Räumer vom Bauhof den Schnee weg, er hinterließ aber eine Ölspur.

Ein Defekt an dem Gerät sorgte für eine großflächige Ölverschmutzung. Betroffen waren besonders das Wohngebiet an der Möslstraße sowie das Gebiet rund um die Grundschule an der Martinstraße, berichtet Hans Beyer von der Feuerwehr Olching. Seine Kameraden waren mehrere Stunden im Einsatz, um das Hydrauliköl aufzunehmen. „Bei schneebedeckten oder nassen Straßen ist das schwierig“, sagt Beyer. Der Ölbinder muss manuell aufgetragen und eingekehrt werden, um eine möglichst gute Absorption des Wasser-Öl-Gemischs zu erreichen.

Danach konnte der entstehende Sand von einer Kehrmaschine aufgenommen werden. Das Problem: „Durch Tausalz entstandenes Wasser verteilt das Öl zusätzlich auf der Straße.“ Während der Arbeiten kam es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

zag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Eine Fichte für Emmering
Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck hat der Gemeinde Emmering einen Baum geschenkt – genauer gesagt den „Baum des Jahres“, die Fichte. 
Eine Fichte für Emmering

Kommentare