+
Beispielfoto

1,0 Promille am Mittag

33-Jähriger fährt betrunken zur Polizei

Olching – Ein 33-Jähriger hat am Samstagmittag einen Bekannten zur Polizei chauffiert, um eine offene Frage zu klären. Jetzt ist der Mann seinen Führerschein los.

Der 33-Jährige fuhr seinen Bekannten mit seinem Auto nicht nur zur Inspektion, sondern stieg auch selbst aus, um die Auskunft zu erhalten. Sein Kumpel wartete im Auto. Die Auskunft bekam der 33-Jährige über die Sprechanlage der Inspektion. Allerdings verließ genau in diesem Moment ein Beamter das Haus und ging an dem 33-Jährigen vorbei. Der Polizist bemerkte, dass der Mann nach Alkohol roch und schritt ein.

Der 33-Jährige hatte wohlgemerkt am Samstagmittag 1,0 Promille Alkohol im Blut – das heißt, dass er absolut fahruntüchtig war. Der Führerschein des Olchingers, der eigentlich ganz nah an der Polizeiwache wohnt, wurde sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Die Evangelische Auferstehungsgemeinde bekommt eine neue Prädikantin. Sabine Rother wird im Gottesdienst am Sonntag, 17. Dezember, in ihr neues Amt eingeführt und dabei …
Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
 Puchheim soll seinen ersten Naturkindergarten bekommen. Der Stadtrat beschloss jetzt die dafür formal notwendige Anerkennung von 20 weiteren Kinderbetreuungsplätzen.
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
In Eichenau sollen die ersten Ganztagsklassen entstehen – und zwar an der Starzelbachschule. Eine Befragung hat ergeben, dass Eltern ein solches Angebot möchten.
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit
Auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann musste Maria S. ihre Heimat verlassen und eine neue Identität annehmen. Im Kreis Fürstenfeldbruck hat sie eine neue Bleibe …
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit

Kommentare