Regionalzug München Hauptbahnhof Imago Symbolbild
+
Symbolbild: Der Mann reiste per Zug wieder heim

Polizei bittet um Hinweise

Erneute Vermisstensuche: 34-Jähriger verschwindet schon wieder - diesmal kommt er bis Garmisch

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

In Olching, Landkreis Fürstenfeldbruck, wird der 34-Jährige, nach dem zuletzt gesucht worden war, erneut vermisst. Es könnte sein, dass er mit einem Zug unterwegs ist.

Update 2. Juli, 15. Uhr

Der 34-Jährige Olchinger, der seit dem frühen Morgen vermisst wurde, ist wieder zu Hause. Eine Passantin hatte ihn in Garmisch-Partenkirchen aufgelesen und in den Zug nach München gesetzt. Hier wurde er dann gegen 14.30 Uhr von einer Streife der Bundespolizei und seiner Schwester im Empfang genommen. Die Schwester brachte ihn dann wieder in seine Einrichtung nach Olching. 

Update 2. Juli, 13.35 Uhr

Olching - Der Syrer, der zuletzt vermisst worden war und dann in Kufstein gefunden wurde, ist erneut verschwunden. Das meldet die Polizei Olching. Der Vermisste ist geistig behindert und kann sich nicht artikulieren. Er ist syrischer Abstammung, 1,87 Meter groß und etwa 115 kg schwer.

Vermisster aus Olching: Polizei schließt nicht aus, dass er sich einfach in einen Zug gesetzt hat

Er trägt eine Brille und ist bekleidet mit einer blauen Jeans, einer grauen Strickjacke und grünen Turnschuhen.  Zuletzt konnte der Mann in Kufstein aufgegriffen werden. Es kann deshalb nicht ausgeschlossen werden, dass er sich einfach in einen Zug setzt und mit unbekanntem Ziel unterwegs ist.

Die Polizei bittet um Hinweise über seinen Aufenthalt. Bei Antreffen wird gebeten, die Polizeiinspektion Olching unter der Rufnummer 08142/2930 oder jede andere Polizeidienststelle zu informieren.

Ein Heli half bei der Suche

Das war die Erstmeldung

Seit Sonntag, 27. Juni, war ein 34-jähriger Mann aus einem Pflegeheim abgängig. Er ist geistig behindert und kann sich nicht artikulieren. Er ist syrischer Abstammung, 1,87 Meter groß und etwa 115 Kilogramm schwer. Eine groß angelegte Suche im Raum Olching auch mit Hilfe der Wasserwacht und Mantrailer-Hunden blieb zunächst ergebnislos. Die Spur des Mannes verlor sich am Bahnhof in Gröbenzell.

Am Nachmittag dann die Entwarnung: Schon in der vergangenen Nacht war der Syrer in Kufstein/Österreich von der dortigen Polizei aufgegriffen und in ein Krankenhaus gebracht worden. Seine Rückreise nach Olching wird nun über das Pflegeheim organisiert, berichtet die Olchinger Polizei.

Vermisst: Polizei suchte 34-jährigen Mann aus Pflegeheim

Der Syrer war als Brillenträger beschrieben worden und war mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Er hatte eine Umhängetasche bei sich. Die Polizei bat in einer Öffentlichkeitsfahndung um Hinweise über seinen Aufenthalt.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare