Kreisbrandinspektor Hendrik Cornell (v.l.), ärztlicher Impfzentrum-Leiter Matthias Skrzypczak, Kreisbrandrat Hubert Stefan, Bundestagsabgeordneter Michael Schrodi, Kommandantin Bianca Nierlein und BRK-Kreischef Rainer Bertram stehen vor dem Pop Up Impfzentrum in Esting.
+
Schauten beim Sonder-Impftermin vorbei (v.l.): Kreisbrandinspektor Hendrik Cornell, ärztlicher Impfzentrum-Leiter Matthias Skrzypczak, Kreisbrandrat Hubert Stefan, Bundestagsabgeordneter Michael Schrodi, Kommandantin Bianca Nierlein und BRK-Kreischef Rainer Bertram.

BRK und Feuerwehr organisieren Sonderimpfaktion

500 zusätzliche Dosen gegen das Corona-Virus

  • Ingrid Zeilinger
    VonIngrid Zeilinger
    schließen

Die Impfkampagne im Landkreis nimmt weiter Fahrt auf. Durch eine Sonderimpfaktion des Roten Kreuzes (BRK) und des Kreisfeuerwehrverbandes erhielten am Samstag rund 500 Bürger in Esting die Spritze gegen das Corona-Virus – zusätzlich zu den rund 1000 Dosen im Impfzentrum.

Esting - Die Feuerwehr Esting stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung. Unter der Regie von Kommandantin Bianca Nierlein wurde die Fahrzeughalle ausgeräumt, Impfräume mit Pavillons, sowie die nötige IT-Technik und Netzwerke zur Registrierung installiert. Die rund 500 Bürger hatten sich über das Impfportal registriert, berichtet BRK-Kreisgeschäftsführer Rainer Bertram. Unter ihnen waren auch viele Lehrer. Durch die Aktion könne die gesamte vorrätige Menge an Impfstoff verwendet werden, so Bertram. Ob man wieder Pop Up Impfzentren aufbaue, hänge von der Zahl der gelieferten Impfdosen ab. In sechs Wochen erfolgt in jedem Fall in Esting die Zweitimpfung,

Olchings Bürgermeister Andreas Magg und SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Schrodi machten sich ein Bild von der Aktion. „Gerade in einer solchen Situation ist bürgerliches Engagement ganz entscheidend, um durch die Krise zu kommen“, so Schrodi. Bertram und Kreisbrandrat Hubert Stefan wiesen in dem Zusammenhang auch auf den Erweiterungsbedarf des Brand- und Katastrophenschutzlagers in Eichenau und des BRK-Kreisverbandes hin, die sich seit Jahren im Planungszustand befinden.

Alles weitere zur Pandemie lesen Sie im Corona-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare